Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

"Inge, die Einzige"

LÜNEN Inge Pfeiffer sorgt für "Frauenpower". Sie nimmt als einzige Frau aus dem Kreis Unna am Bundeskongress der SPD-Arbeitsgemeinschaft "60 plus" in Aschaffenburg teil.

von Von Beate Rottgardt

, 22.08.2007
"Inge, die Einzige"

Inge Pfeiffer nimmt am Bundeskongress teil.

Am 24. und 25. August geht es dort um "Lebensqualität im Alter". SPD-Bundesvorsitzender Kurt Beck wird die Delegierten begrüßen. Zahlreiche Anträge sollen von den Vertretern der "AG 60 plus" aus dem gesamten Bundesgebiet beraten werden. "Alles dreht sich um Themen für Senioren", erklärt Inge Pfeiffer.

Eigentlich war ihre Wahl gar nicht geplant gewesen. Doch dann hatte ein Lüner Vertreter die engagierte Vorsitzende des "AG 60 plus"-Stadtverbandes vorgeschlagen und sie wurde mit großer Mehrheit als Delegierte gewählt.

"Ich war schon zwei Mal beim Bundeskongress, habe dann aber einige Jahre pausiert", so Inge Pfeiffer. In Berlin und in Bonn nahm sie vor einiger Zeit an der Versammlung teil. Die Delegierten aus der Umgebung werden bereits am Donnerstag mit dem Bus von Dortmund aus nach Aschaffenburg fahren. Inge Pfeiffer: "Meistens haben die Delegierten aus NRW das selbe Hotel und besprechen schon mal die Marschrichtung."

Lesen Sie jetzt