Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kein Platz für Rassismus

LÜNEN Schülersprecher Niclas Heim hat das Ziel fest im Blick: „Wir wollen eine Schule ohne Rassismus haben.“ Was er dafür braucht sind jede Menge Unterschriften und eine gehörige Portion Engagement.

von Von Leonie Schulte

, 18.10.2007
Kein Platz für Rassismus

Schule ohne Rassismus, Schule mit Courage - den Banner haben sie schon, jetzt müssen sich die Schüler der Geschwister-Scholl-Gesamtschule diesen Titel auch verdienen.

Letzteres hat die Schülervertretung (SV) der Geschwister-Scholl-Gesamtschule bereits bewiesen. Seit Anfang dieses Jahres bemüht sie sich um den Titel „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“. Initiator der Aktion war die damalige Schülersprecherin Duygu Tuncer. Nach ihrem Abitur gab sie die Aufgabe an Niklas weiter.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von MLZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Münsterland Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden