Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Klinik baut Gefäßzentrum aus

LÜNEN Zum neuen Jahr bekommt das St.-Marien-Hospital eine neue Chefärztin und eine neue Abteilung.

von Von Magdalene Quiring-Lategahn

, 14.12.2007
Klinik baut Gefäßzentrum aus

Dr. Susanne Karl-Wollweber (M.) wird Chefärztin der neuen Abteilung für Angiologie und Diabetologie am St.-Marien-Hospital.

Dr. Susanne Karl-Wollweber tritt Anfang Januar ihren Dienst an und wird die bereits vorhandene Kompetenz in der Angiologie und Diabetologie als eigenständigen Bereich weiter entwickeln. Die neue Abteilung sei eine ideale Ergänzung des bereits etablierten, überregionalen Gefäßzentrums, erklärt Verwaltungsdirektor Axel Weinand. In der Kombination von Gefäßchirurgie, interventioneller Radiologie und konventioneller Therapie sei dies im weiten Umkreis nicht zu finden, unterstreicht er die medizinischen Kompetenz des Hospitals.

Das Krankenhaus habe lange nach einer Führungskraft für die neue Abteilung gesucht und sie durch gute Kontakte von Dr. Berthold Lenfers, Chefarzt der medizinischen Klinik II, nun auch gefunden. Angiologie und Diabetologie werden als eigenständige Fachrichtung in diese Klinik integriert, so dass ein gemeinsamer Pool an erfahrenen Ärzten und Pflegekräften sowie Ressourcen zur Verfügung steht.

Neben der Therapie von Gefäßerkrankungen ist Dr. Karl-Wollweber spezialisiert auf Patienten mit Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit). Einen weiteren Schwerpunkt wird sie auf die Betreuung von Frauen mit Schwangerschaftsdiabetes oder schwangeren Diabetikerinnen legen.

Lesen Sie jetzt