Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Knappe Mehrheit für neue Brücke

HORSTMAR Mit der hauchdünnen Mehrheit von 22:21 Stimmen hat Bürgermeister Hans Wilhelm Stodollick vom Rat den Auftrag erhalten, über den Bau einer neuen Fuß-/Radwegebrücke am Preußenhafen und vor allem über die finanziellen Rahmenbedingungen zu verhandeln.

von Von Peter Fiedler

, 27.10.2007
Knappe Mehrheit für neue Brücke

Im Zuge der Kanalverbreiterung wird zwar die Eisenbahnbrücke ersetzt - die Fußgängerbrücke nicht.

Dabei soll der Eigenanteil der Stadt Lünen 150 000 Euro nicht überschreiten. Die Brücke sei eine wichtige Verbindung, hatten Stodollick und die SPD argumentiert. „Sie gehört für Lünen-Süd zu den Dingen, die bleiben müssen“, so Achim Schwarz (SPD).

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von MLZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Münsterland Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden