Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Leuchtende Landmarke

LÜNEN Sie soll eine leuchtende Landmarke werden, ein Fingerzeig in den Himmel: Mit einer 24 Meter hohen Lichtskulptur am Lippeufer will Lünen ein Zeichen setzen für herausragende Kunst.

von Von Peter Fiedler

, 15.10.2007
Leuchtende Landmarke

Kazuo Katase (l.) und sein Werk "Flusswächter": Auf eine positive Entscheidung der Politik hoffen (v.l.) Bernhard Schreiter, Gerd Knüpp und Karl Marek vom Vorstand des Fördervereins für Kunst und Kultur.

Der Entwurf des japanischen Künstlers Kazuo Katase gewann einstimmig den Realisierungswettbewerb des Fördervereins für Kunst und Kultur Lünen.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von MLZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Münsterland Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden