Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

NRW-Verkehrsministerium sieht beim Thema Funk-Ampel in Lünen rot

mlzFunk-Ampel

Bei der Funk-Ampel in Lünen könnte es sich laut Verkehrsministerium und Bezirksregierung um einen gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr handeln. Die Verwaltung reagiert.

Lünen

, 22.06.2018

Nach Einschätzung des NRW-Verkehrsministeriums (Düsseldorf) und der Bezirksregierung Arnsberg verstößt die 15.000 Euro teure Funk-Ampelschaltung der Stadt Lünen an der stark befahrenen Mercedes-Kreuzung in der City gegen „geltendes Regelwerk“. Die Stadtspitze sieht das anders, stoppt das Ganze trotzdem vorerst.

Lesen Sie weiter - kostenlos und ohne Verpflichtung!

Testen Sie 30 Tage lang www.muensterlandzeitung.de.
Völlig unverbindlich, der Testzeitraum endet automatisch.

Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden