Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Risiko Rückstau

BRAMBAUER In die Hunderttausende dürfte der Sanierungsaufwand der Königsheide-Siedler in den nächsten Jahren gehen. Aber Königsheide ist überall. Betroffen sind alle Hausbesitzer.

von Von Karl-Heinz Knepper

, 17.11.2007
Risiko Rückstau

Trockenes Thema "Dichtigkeit" und Energieeonsparung vor den Königsheide-Siedlern mundgerecht serviert (v.l.:) Rosi Evers, Claus Externbribnk (beide SAL) und Werner van den Berg (Stadtwerke).

Was die gesetzlichen Regelungen fordern, was deren Umsetzung den Einzelnen kostet und welche Förderung es gibt, hörten die Siedler im AWO-Saal von SAL und Stadtwerken. Laut Gesetz müssen alle Häuser bis 2015 auf Dichtheit ihrer Entwässerungssysteme überprüft werden. Für Neubauten gilt die Nachweis-Pflicht seit dem 1. Januar 2006.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von MLZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Münsterland Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden