Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Romanzen in der Christuskirche

HORSTMAR Herrliche Romanzen für Violine und Orchester spielte der Instrumentalverein Dortmund am Sonntagnachmittag bei einem Benefizkonzert in der Christuskirche.

von Von Volker Beuckelmann

, 15.10.2007
Romanzen in der Christuskirche

Konzertmeister Albrecht Achilles (r. unten) spielte z.T. an der Solo-Violine. Für ihn war es der zweite Konzertauftritt in der Christuskirche, der gefiel.

Die Stücke in F- und G-Dur von Ludwig van Beethoven waren stimmungsvoll und berührten die rund 80 Konzertbesucher sinnlich. Die G-Dur Romanze hatte einen kraftvollen Charakter. Zu Beginn trug der Konzertmeister Albrecht Achilles das Thema an der Solo-Violine ohne Orchesterbegleitung vor. Für den Professor für Informatik an der Fachhochschule Dortmund war es der zweite Konzertauftritt in der Christuskirche.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von MLZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Münsterland Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden