Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Wie halten Sie es mit dem Karneval?

LÜNEN In den Karnevalshochburgen tobt spätestens ab Weiberfastnacht der Bär. Auch in Lünen wird in vielen Lokalen gefeiert, die losgelassenen, wilden Weiber stürmen das Rathaus und übernehmen dort das Kommando.

30.01.2008
Wie halten Sie es mit dem Karneval?

Die "wilden Weiber" stürmen Donnerstag um 11.11 Uhr das Lüner Rathaus.

Zum Auftakt der tollen Tage fragten wir bekannten Lüner, wie sie es mit dem Karneval halten: Feiern oder flüchten? „Weder flüchte ich, noch feiere ich, wir bleiben ganz unspektakulär zu Hause“, sagt Stadtwerke-Geschäftsführer Dr. Achim Grunenberg. Er persönlich habe „eher keinen Draht“ zum Karneval. Dazu passt: Er besucht mit seiner Frau Jahr für Jahr die „Stunksitzung“ in Köln, die Alternative zum klassischen Karneval.

Wie weitere Prominente in der Stadt dem Karneval gegenüber stehen, etwa Stadthandwerksmeister Erik Pamp oder Pfarrer Marian Szalecki, das lesen Sie in unserer Ausgabe am Donnerstag.

Lesen Sie jetzt