Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Zwei Jugendliche greifen Busfahrer an

LÜNEN Nach einem Streit um zu laute Musik ist ein 45-jähriger Busfahrer von zwei Jugendlichen angegriffen und verletzt worden. Der Mann war mehrere Tage dienstunfähig.

von Von Peter Fiedler

, 22.10.2007
Zwei Jugendliche greifen Busfahrer an

Die Polizei sucht einen Unfallflüchtigen.

Der Vorfall ereignete sich bereits am 11. September, wurde von der Polizei aber erst gestern auf Nachfrage bestätigt.

Danach beschwerte sich in Bus der Linie 114 eine Frau über die laute Musik eines anderen Fahrgastes. Die Frau wird beschimpft, wendet sich an den Busfahrer. Der bittet zunächst per Lautsprecher darum, die Musik auszuschalten. Als das nicht hilft, geht der 45-jährige nach hinten und spricht den Jugendlichen persönlich an.

Als auch das nicht fruchtet, fordert er ihn an der Haltestelle Bismarck auf, den Bus zu verlassen. Danach eskaliert die Auseinandersetzung. Laut Anzeige und Zeugenaussagen stehen der uneinsichtige Fahrgast und ein Bekannter auf.

Ins Gesicht gespuckt

Einer der Männer rempelt den Fahrer und spuckt ihm ins Gesicht. Dann wird der 45-Jährige durch die Bustür nach draußen geschleudert, reißt dabei einen der Täter mit. Draußen setzt es noch Tritte gegen den Fahrer.

Eine Zivilstreife der Polizei kann die beiden jungen Männer stellen. Es handelt sich nach Angaben der Polizei um 17-jährige Schüler. In dieser Woche laufen Vernehmungen der beiden zu dem Vorfall im Bus.

Lesen Sie jetzt