Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Lüner SV fährt auf Punktefang ins Sauerland

Landesliga 5

LÜNEN Gemeinsam packen alle Rot-Weißen mit an und fahren Sonntag auf Punktefang ins Sauerland. Mit bei diesem Kellerduell beim TuS Sundern ist der gesamte Vorstand vor Ort. Und auch die Fangemeinde der Lüner wird unter den Zuschauern einen großen Block bilden.

von Von Bernd Janning

, 16.04.2010
Lüner SV fährt auf Punktefang ins Sauerland

Landesliga 5

TuS Sundern (12., 24 P.) - Lüner SV (15., 19 P.) (2:1) So 15.00 - Nach dem tollen 1:1 am letzten Sonntag gegen Spitzenreiter TuS Eving kam Vorsitzender Dr. Dieter Wiefelspütz Dienstag zum Training, lobte die Mannschaft für ihre vorbildliche Einstellung.

"Wir haben gegen Eving sehr diszipliniert gespielt, mit sehr viel Ruhe. Das müssen wir jetzt von der Defensive aus auch offensiv umsetzen. Aus einer kompakten Abwehr heraus wollen und müssen wir drei Punkte holen," blickt Trainer Bernd Schawohl, dessen Handschrift immer besser zu erkennen ist, zuversichtlich nach vorn.

Sammi Njie und Aydin Will wieder im Aufgebot Für gute Voraussetzungen sorgten schon die Ergebnisse aus den Nachholspielen vom Donnerstag. Von den mit bedrohten Teams spielte Heessen in Oestinghausen nur 2:2, Sundern verlor in Bockum-Hövel 0:2. Personell sieht es beim LSV auch gut aus. Zwar klagt Recay Pakdemir wieder über alte Probleme im Oberschenkel. Dafür werden nach Sondertraining die Routiniers Sammi Njie und wahrscheinlich auch Aydin Will wieder zum Aufgebot gehören. Das Hinspiel ging 1:2 verloren. Damals langte Marco Pometti zweimal für das Team um Trainer Andreas Mühle zu.

Schawohl: "Wir haben uns sehr intensiv und konzentriert vorbereitet. Wir werden alles für den so wichtigen Sieg im Kampf um den Klassenerhalt tun."