Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Malmwieck verpasst Quali knapp

LÜNEN Frank Malmwieck, Spitzenspieler des Tischtennis-Oberligisten TTC Gahmen verpasste bei der WTTV-Rangliste in Kerpen knapp die Qualifikation für die Endrangliste.

24.08.2007

Malmwieck konnte vorab nicht mit der Qualifikation rechnen. Der Auftakt gegen den Porzer Jakob Eberhardt verlor er gleich mit 0:3. Anschließend steigerte er sich gegen das Nachwuchstalent Matthias Uran gewaltig und gewann relativ glatt mit 3:1. Einen Achtungserfolg und eine Bestätigung für Malmwiecks Spielstärke, denn Uran war in der vergangenen Saison bester Spieler der Regionalliga. Nach dem Sieg gegen Uran gewann Malmwieck auch das dritte Spiel und machte Hoffnungen auf einen Qualifikationsplatz.

Das nächste Spiel verlor er jedoch mit zwei Punkten Unterschied im Entscheidungssatz. Diese Niederlage bedeutete zwar noch nicht das Aus, aber sie verschlechterte die Aussichten auf ein Weiterkommen. Denn noch stand der andere Zweitligaspieler, Björn Helbing, auf dem Spielplan. Mit einer 3:2-Bilanz ging es an die Platte, an welcher der Gahmener gegen Helbing jedoch ohne Chance blieb. Genauso wie im letzten Spiel gegen Christian Reichelt, dem 0:3 unterlag. So stand am Ende ein respektabler 5. Platz zu Buche. Als Drittplatzierter hätte Malmwieck noch als Ersatzmann die Chance auf die Qualifikation gehabt.

Lesen Sie jetzt