Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie

Marozsan hat in Lyon ihr Glück gefunden - Triple winkt

Kiew. Ihren Wechsel nach Frankreich vor gut zwei Jahren hat Dzsenifer Marozsan nicht eine Sekunde bereut. Warum auch, besser konnte es für die deutsche Nationalspielerin kaum laufen.

Marozsan hat in Lyon ihr Glück gefunden - Triple winkt

Deutschlands Mittelfeldspielerin Dzsenifer Marozsan. Foto: Sebastian Kahnert

Wie 2017 wurde die Starspielerin von Olympique Lyon gerade erst zur Fußballerin des Jahres in Frankreich gewählt. Und wie 2017 winkt eine Super-Saison mit dem Triple-Gewinn. Teil eins wurde mit der Meisterschaft bereits geschafft, am Donnerstag (18.00 Uhr MESZ) könnte im Champions-League-Finale gegen den VfL Wolfsburg in Kiew der zweite Schritt folgen.

„Ich bin so glücklich in dieser Mannschaft zu spielen und mit ihr Geschichte zu schreiben“, sagt Marozsan vor dem Endspiel gegen den deutschen Meister. Die 26-Jährige hat großen Anteil daran, dass Lyon die Über-Mannschaft in Europa ist. Zum siebten Mal in den vergangenen neun Jahren steht der Club aus Südfrankreich im Champions-League-Finale, viermal konnte Olympique bereits den Titel gewinnen.

Vor Wolfsburg hat Marozsan aber Respekt. „Das ist ein großer Club, es treffen die zwei besten Mannschaften aus Europa aufeinander“, sagt die Mittelfeldspielerin, die von 2009 bis 2016 für den 1. FFC Frankfurt gespielt hatte.

Anzeige
Anzeige