Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Mbaye knockt den TuS aus

GAHLEN Fußball-Bezirksligist TuS Gahlen hat es in Zweckel verpasst, in der ersten Halbzeit für eine Entscheidung zu sorgen. Stattdessen unterlag die Kotter-Elf mit 0:2.

02.03.2008
Mbaye knockt den TuS aus

Andreas Kotter saß zum letzten Mal auf der TuS-Bank.

Bezirksliga 12 SV Zweckel - TuS Gahlen   2:0

Zweckel hat sich in der Winterpause mit einigen Oberliga-Stürmern und Daniel Bahl verstärkt, um sich vom Tabellenende abzusetzen. Die Gahlener waren aber dennoch über 90 Minuten gleichwertig. Allerdings nutzten die TuS-Stürmer in den ersten 45 Minuten ihre reichlich vorhandenen Torchancen nicht. Schon in der zweiten Minute scheiterte David Winkel aus aussichtsreicher Position am SV-Keeper. Christian Maas beförderte den Ball aus einem Meter über das Tor, nachdem der Schlussmann einen Ruhnau-Kopfball nicht festgehalten hatte. Auch Thomas Eifert hatte mit seinem Schuss aus 15 Metern kurz vor der Pause kein Glück. Allerdings vereitelte auch TuS-Torhüter Stefan Thiemann einige gute Chancen.

Nach dem Seitenwechsel verflachte das Spiel zusehends. Doch in der 65. Minute gerieten die Gäste sehr unglücklich in Rückstand. Ein Abschlag von Stefan Thiemann landete auf dem Kopf eines Zweckeler Mittelfeldspielers, der ihn lang in den Rücken der TuS-Abwehr köpfte. Zweckels Neuzugang Ibo Mbaye schnappte sich das Leder und überwand Thiemann mit einem Heber. Fünf Minuten vor dem Ende jubelte Gahlen, aber der Unparteiische hatte beim Treffer von Maas eine Abseitsstellung gesehen. Den direkten Gegenstoß beendete Mbaye mit seinem entscheidenden zweiten Treffer.

TuS: Thiemann, Wiersch, Ruhnau, Lindner, Attris (70. Verstegge), Eifert, Schult-Heidkamp, Olschewski (55. Dames), Wischerhoff (45. Marpert), Maas.

Tore:  1:0 Mbaye (65.), , 2:0 Mbaye (86.).