Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Alle Artikel zum Thema: Mecklenburg-Vorpommern

Mecklenburg-Vorpommern

Rostock. Die Verbesserung der medizinischen Versorgung in den vergangenen 30 Jahren hat einer Studie zufolge insbesondere in Ostdeutschland zu einer stark gestiegenen Lebenserwartung geführt. Davon haben vor allem die Berliner profitiert. Die Hauptstädter hatten 2015 im Schnitt eine Lebenserwartung von 80,5 Jahren, 8,6 Jahre mehr als 1982, wie der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft berichtete. Spitzenreiter bei der Lebenserwartung sind Baden-Württemberg mit einer durchschnittlichen Lebenserwartung von 81,8 Jahren und Bayern mit 81,3 Jahren.mehr...

Rostock. Mangelhafte medizinische Versorgung, dickere Luft und schlechtere Lebensgewohnheiten führten dazu, dass die Lebenserwartung im Osten deutlich geringer war als im Westen. Dieses Missverhältnis besteht so nicht mehr, fanden Rostocker Demografen heraus.mehr...

Berlin. Der Deutsche Schulpreis 2018 geht an das Evangelische Schulzentrum Martinschule in Greifswald. Bildungsministerin Anja Karliczek überreichte in Berlin die mit 100 000 Euro dotierte Auszeichnung, wie die Robert Bosch Stiftung mitteilte. An der Martinschule hat laut Stiftung fast die Hälfte der Schülerinnen und Schüler einen sonderpädagogischen Förderbedarf. Außerdem seien die Abschlussergebnisse der Jugendlichen seit Jahren besser als der Landesdurchschnitt. Auch Schüler mit Handicap, die an anderen Schulen häufig kein Zeugnis erhalten, bekämen einen schulinternen Abschluss.mehr...

Berlin/Greifswald. Ohrenbetäubender Jubel, Luftsprünge und Freudentränen in Greifswald: Das Evangelische Schulzentrum Martinschule gewinnt den Deutschen Schulpreis. Bildungsministerin Hesse lobt die individuelle Förderung in der Schule.mehr...

Stolpe. Vom Kummerower See bis zum Peenestrom bei Anklam erstreckt sich der Naturpark Flusslandschaft Peenetal in Mecklenburg-Vorpommern. Eine artenreiche Moorlandschaft, die man am besten vom Wasser aus erkundet - erstaunliche Begegnungen sind garantiert.mehr...

Greifswald. Mit einer neuen Hochsee-Segelyacht wollen Forscher künftig die Meere und das Klima erkunden. Das 22 Meter lange Schiff mit Hybridantrieb wurde von der Werft Michael-Schmidt-Yachtbau in Greifswald zu Wasser gelassen und soll am 11. Mai am Forschungsinstitut Geomar in Kiel getauft werden. Mit dem hoch spezialisierten Schiff wollen Forscher künftig kontaminationsfrei Meerwasser-, Plankton- und Luftproben sammeln und analysieren. Die Wissenschaftler wollen mit der Yacht die unmittelbare Luftschicht über und die oberen 1000 Meter Wasser in den Ozeanen erforschen.mehr...

Stuttgart. Schwerin ist wieder Meister - die Volleyballerinnen lassen sich auch im dritten Spiel nicht von Stuttgart bremsen. Nach der Siegerehrung musste es für die Spielerinnen ganz schnell gehen.mehr...

Köln. Hansa Rostock hat am Samstag mit einem 0:0 bei Fortuna Köln im vorletzten Gastspiel der Saison in der 3. Fußball-Liga den achten Auswärtssieg verpasst. Das Team von Trainer Pavel Dotchev fiel damit bei noch zwei ausstehenden Partien auf den sechsten Tabellenrang zurück.mehr...

Schwerin. Die Firma Kräutergarten Pommerland ruft eine Charge seines „Elfentraum“-Tees wegen Salmonellen zurück. Betroffen seien Produkte mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 10.04.2019, teilte das Unternehmen aus Lassan in Mecklenburg-Vorpommern am Freitagabend mit. In der Kräuterteemischung namens „Elfentraum - Für verträumte Mußestunden Magisch und Entspannend“ seien Salmonellen nachgewiesen worden. Betroffen sind Baden-Württemberg, Bayern, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Nordrhein-Westfalen und Sachsen-Anhalt verkauft, wie es auf dem Portal lebensmittelwarnung.de hieß.mehr...

Lüneburg. Songs von Holger Biege wie „Wenn der Abend kommt“ oder „Sagte mal ein Dichter“ sind vielen noch im Ohr. Nun ist der vor allem im Osten Deutschlands sehr beliebte Liedermacher nach schwerer Krankheit mit 65 Jahren gestorben.mehr...

Rostock. Nach ihrem Unfall ist Vanessa Mai in einer Klinik durchgecheckt worden. Jetzt ist die Sängerin auf dem Weg der Besserung und schon bald will sie wieder auf der Bühne stehen.mehr...

Düren. Schlagersängerin Vanessa Mai wird nach ihrer Verletzungspause zum ersten Mal wieder in Düren am Nordrand der Eifel auf der Bühne stehen. Das Konzert am 4. Mai werde als erstes nach den verletzungsbedingten Absagen wieder stattfinden, sagte eine Sprecherin am Mittwoch. Nach elf weiteren Auftritten bilde dann ein Auftritt in Rostock am 19. Mai den vorläufigen Abschluss von Mais Regenbogen-Live-Tournee. Am 9. Juni ist noch ein Konzert in Stuttgart angesetzt.mehr...

Rostock. Großer Schreck für die Fans von Vanessa Mai. Die 25 Jahre alte Sängerin verletzt sich bei den Proben für ein Konzert in Rostock. Für nächste Woche sagt sie ihre Termine ab. Sie braucht nun Ruhe.mehr...

Rostock. Schlagerstar Vanessa Mai liegt nach einem schweren Probenunfall im Krankenhaus und wird untersucht. Das sagte ein Sprecher der 25-Jährigen. Details zu ihrem Gesundheitszustand wurden zunächst nicht bekannt. Laut einem Bericht der „Bild am Sonntag“ verletzte sich Mai am Samstag vor einem Auftritt in Rostock bei einer Bühnenprobe mit einem Tänzer schwer am Rücken. Nach Informationen der Zeitung verlor sie kurz das Bewusstsein. Ein Notarzt habe Mai künstlich beatmet, bevor sie in eine Klinik gebracht worden sei.mehr...

Rostock. Schlagerstar Vanessa Mai liegt nach einem schweren Probenunfall im Krankenhaus und wird untersucht. Das sagte ein Sprecher der 25-Jährigen auf Anfrage. Details zu ihrem Gesundheitszustand wurden zunächst nicht bekannt.mehr...

Sassnitz. Ein Wassersportler hat 20 Stunden lang auf seinem defekten Jetski in der Ostsee ausgeharrt. Der 33-Jährige war am Freitag südlich von Sassnitz in See gestochen. Auf dem Meer fiel plötzlich der Motor des Jetskis aus und ließ sich nicht wieder starten. Ohne Möglichkeit, auf seine Notlage aufmerksam zu machen, richtete sich der leicht bekleidete Mann darauf ein, die Nacht auf der Ostsee zu verbringen. Erst am Samstagmittag entdeckte die Besatzung eines Schiffes den Wassersportler.mehr...

Sassnitz. Ein Wassersportler hat 20 Stunden lang auf seinem defekten Jetski in der Ostsee ausgeharrt. Der 33-Jährige war am Freitag südlich von Sassnitz in See gestochen, teilt die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger mit. Eigentlich sollte es eine kurze Tour werden - doch auf dem Meer fiel der Motor des Jetskis aus und ließ sich nicht wieder starten. Der leicht bekleidete Mann hatte keine Möglichkeit, auf seine Notlage aufmerksam zu machen. Erst am Samstagmittag entdeckte die Besatzung eines Schiffes den Wassersportler - rund 20 Kilometer von seinem Startplatz entfernt.mehr...

Stuttgart. Die Bundesliga-Volleyballerinnen des SSC Palmberg Schwerin haben im Playoff-Finale um die deutsche Meisterschaft den ersten Schritt zur Titelverteidigung gemacht.mehr...

Rostock. Die Sängerin Vanessa Mai hat sich bei einem Unfall mit einem Tänzer während einer Bühnenprobe schwer am Rücken verletzt. Der Schlagerstar hatte bei dem Unfall in Rostock kurz das Bewusstsein verloren, berichtet die „Bild am Sonntag“ unter Verweis auf das Management der Sängerin. Ein Notarzt habe Mai künstlich beatmet, bevor sie in eine Klinik gebracht worden sei. Das für heute Abend geplante Konzert wurde abgesagt. Viele Fans sind laut „Bild am Sonntag“ schon am Konzertort gewesen und hätten erst kurz vor dem geplanten Konzert-Beginn die Nachricht bekommen.mehr...

Stuttgart. Schwerin vs. Stuttgart. So lautete schon in der vergangenen Saison das Finale um die Volleyball-Meisterschaft der Frauen. Mal wieder waren die Schwäbinnen die Verlierer. Für Titelverteidiger Schwerin soll das auch in der Neuauflage so bleiben.mehr...

Friedland. Ein Gruppe von Deutschen hat in Mecklenburg-Vorpommern zwei vorbeikommende Eritreer zunächst Hunde hinterhergehetzt und sie dann noch geschlagen. Die beiden Eritreer wurden leicht verletzt, wie die Polizei nach dem Angriff gestern Abend in Friedland mitteilte. Als die beiden Männer mit Fahrrädern an der betrunkenen Sechsergruppe vorbeifuhren, sollen die Tatverdächtigen ihnen zwei Hunde hinterhergehetzt haben. Drei Männer und eine Frau aus der Gruppe rannten den Opfern hinterher. Zwei von ihnen sollen den Männern mehrmals gegen die Köpfe geschlagen haben.mehr...

Reise und Tourismus

18.04.2018

Die neue Radroute der Norddeutschen Romantik

Greifswald. Auf den Spuren der Romantik können Radfahrer und Wanderer in Vorpommern wandeln. Die Themenroute verbindet Mal- und Lebensorte von Malern wie Caspar David Friedrich und Philipp Otto Runge. Sie wird jetzt eröffnet.mehr...

Schaprode. Der legendäre Herrscher Harald Blauzahn formte Dänemark zu einem einheitlichen Reich mit christlicher Prägung. Auf der Insel Rügen wurde jetzt ein Schatz mit Blauzahn-Münzen entdeckt.mehr...

Schlaglichter

16.04.2018

Blauzahn-Münzschatz auf Rügen entdeckt

Schaprode. In einem Acker auf der Ostseeinsel Rügen sind Archäologen auf einen wertvollen Silberschatz aus dem späten 10. Jahrhundert und damit aus der Umbruchsphase von der Wikingerzeit zum Christentum gestoßen. Nahe der Ortschaft Schaprode bargen sie am Wochenende unter anderem Schmuck und hunderte teilweise zerhackte Münzen, von denen viele der Regentschaft des legendären Dänenkönigs Harald Blauzahn zugeordnet werden können. Der Schatz sei von herausragender Bedeutung, sagte der Archäologe und Grabungsleiter Michael Schirren vom Landesamt für Kultur und Denkmalpflege der dpa.mehr...

Sassnitz/Stralsund. Verloren gegangene Fischernetze sind Plastikmüll im Meer, gefährden die Meeresumwelt und über die Nahrungskette auch den Menschen. Ein Projekt untersucht, wie Geisternetze geborgen und recycelt werden können. Die ersten Ergebnisse zeigen: Es ist schwierig.mehr...

Rostock. Der Film „Wildes Herz“ über Jan „Monchi“ Gorkow, Frontmann der Punkband Feine Sahne Fischfilet, hat schon mehrere Preise gewonnen. Kommende Woche ist der bundesweite Kinostart. Bei der Premiere in Rostock wurden der Film und seine Akteure schon mal gefeiert.mehr...

Laage. Nach knapp zweijähriger Pause wird es vom 4. Juni an wieder eine Flugverbindung zwischen den Flughäfen Rostock-Laage und Köln/Bonn geben. Wie Flughafen-Geschäftsführerin Dörthe Hausmann am Dienstag sagte, werde eine Fokker 50 mit 50 Sitzplätzen der belgischen Fluggesellschaft VLM Airlines montags, dienstags und donnerstags sowie an Samstagen und Sonntagen eingesetzt. Das Angebot richte sich an Geschäftsreisende und Touristen. Mit der Etablierung der Verbindung von Rostock nach Köln/Bonn sowie der Erschließung von Belgien durch den direkten Weiterflug nach Antwerpen werde die Anbindung Mecklenburg-Vorpommerns verbessert.mehr...

Offenbach. Der Wintereinbruch hat der Ostseeküste in Mecklenburg-Vorpommern einen Schneerekord beschert. 35 Zentimeter wurden laut Deutschem Wetterdienst aus Gersdorf gemeldet. So viel wie seit Jahrzehnten im April nicht mehr. Wegen des schlechten Wetters mussten viele Osterfeuer in der Harzregion und auch in Eckernförde an der Ostsee abgesagt werden. So ungemütlich das Osterwetter vielerorts auch war: Es gibt Hoffnung auf ein deutlich besseres Frühlingswetter am nächsten Wochenende. Erste Modelle sagen 20 Grad und mehr voraus.mehr...

Schwerin. Mecklenburg-Vorpommerns Innenminister Lorenz Caffier hält für eine wirksame Terrorabwehr mehr Überwachung im öffentlichen Raum für unverzichtbar. Frankreich etwa habe als Reaktion auf islamistische Anschläge mit vielen Toten die Kameraüberwachung massiv erweitert, sagte der CDU-Politiker der Deutschen Presse-Agentur. „Wenn es dafür gut ist, Anschläge wie auch auf dem Berliner Weihnachtsmarkt zu verhindern, dann ist das nach meiner Meinung etwas, was man der Bevölkerung zumuten kann.“mehr...

Panorama

01.04.2018

Ostern mit Schneeschippe

Offenbach. Ostern sah in manchen Teilen Deutschlands eher weihnachtlich aus. Das Wetter brachte auch einige Probleme - besonders einen Vogelpark traf es schwer.mehr...

Rostock. Schnee und Glätte haben in Mecklenburg-Vorpommern für zahlreiche Verkehrsunfälle gesorgt. Allein in der Region um Rostock krachte es in der Zeit von Samstagnachmittag bis Sonntagmorgen 71 Mal, teilte die Polizei mit. Drei Verletzte kamen ins Krankenhaus. Bäume kippten unter der Schneelast um, Straßen wurden gesperrt, der Bahnverkehr stotterte. Im Bereich um Neubrandenburg zählten die Behörden 34 Unfälle, bei denen ein Schaden von rund 200 000 Euro entstand. Die Winterdienste waren bis zum Morgen im Einsatz.mehr...

Stralsund. Ein Wintereinbruch mit Schnee und Matsch hat den Autofahrern in Norddeutschland das Leben schwer gemacht. Unfälle häuften sich unter anderem im Raum Stralsund in Mecklenburg-Vorpommern. Hier waren einige Fahrer auf der verschneiten Fahrbahn offensichtlich zu schnell gefahren und im Straßengraben gelandet. Eine Autofahrerin auf der Bundesstraße 194 wurde leicht verletzt. Ein Großteil der Unfälle beschränkte sich jedoch auf Blechschäden. Allein die Hamburger Stadtreinigung war in der Nacht mit rund 450 Einsatzkräften unterwegs, um die Straßen zu räumen.mehr...

Offenbach. Ostereiersuche im Schnee? Das ist diesmal im Nordosten Deutschlands durchaus möglich - aber auch gar nicht so ein seltenes Phänomen. Denn anders als Weihnachten hat Ostern einen beweglichen Kalender-Termin.mehr...

Hamburg/Greifswald. Deutschland hat den Bau der umstrittenen Ostseepipeline komplett genehmigt. Nach dem Bergamt Stralsund erteilte nun das BSH die Erlaubnis für den Bau der umstrittenen Gasleitung. In anderen Ostseeanrainern stehen die Entscheidungen noch aus.mehr...

Reise und Tourismus

26.03.2018

„Upcycling“-Hotel bei Rostock eröffnet

Rostock. Der Upcycling-Trend ist auch in der Hotel-Branche angekommen. So wurden im „Alles paletti“ Couchtische aus Kabeltrommeln und Betten aus Europaletten hergestellt. Das Ergebnis können Urlauber in Rövershagen bei Rostock testen.mehr...

Greifswald. Die Bilder dänischer Maler aus den letzten drei Jahrhunderten kommen nach Greifswald. Dort eröffnet das Pommersche Landesmuseum eine Ausstellung mit über 300 Werken. Darunter befinden sich auch Arbeiten von Lehrern des Romantikers Caspar David Friedrich.mehr...

Schwerin. Einen neugeborenen Jungen hat eine Zeitungsbotin in der Kälte vor einer Haustür in Schwerin gefunden. Die Frau alarmierte am Morgen die Rettungskräfte. Der Säugling war in eine Decke gewickelt. Er habe laut geweint, berichtete Ostseewelle Hit-Radio Mecklenburg-Vorpommern. Das Baby war am Vormittag außer Lebensgefahr, wie ein Sprecher der Helios Kliniken Schwerin mitteilte. Indessen fahndet die Polizei nach der Mutter des wenige Stunden alten Säuglings. Die Suche mit einem Spürhund in dem Plattenbauviertel im Süden Schwerins habe keinen Erfolg gehabt, sagte ein Polizeisprecher.mehr...

Schlaglichter

23.03.2018

Baby vor Haustür gefunden

Schwerin. Eine Zeitungsbotin hat am Morgen vor einer Haustür in Schwerin einen neugeborenen Jungen gefunden. Wer die Mutter des Jungen ist, war zunächst unklar, wie die Polizei mitteilte. Nach Informationen der Ostseewelle Hit-Radio Mecklenburg-Vorpommern war das Kind in eine Decke eingewickelt und hat laut geweint. mehr...

Stralsund. Nach einer Protestaktion gegen die Flüchtlingspolitik von Kanzlerin Angela Merkel vor ihrem Wahlkreisbüro in Stralsund hat der polizeiliche Staatsschutz die Ermittlungen übernommen. Zunächst gab es aber keine Anhaltspunkte für eine Straftat, wie eine Polizeisprecherin sagte. Unbekannte hatte in der Nacht 14 Grabkerzen, rote Rosen und vier Bilder von jungen Frauen vor dem Wahlkreisbüro platziert. Auf vier Grabkerzen stand „Identitäre Bewegung“, hieß es weiter. Der Bundesverfassungsschutz beobachtet die rechte Gruppierung.mehr...

Stralsund. 14 Grabkerzen, rote Rosen und vier Bilder von jungen Frauen: Dies haben Unbekannte nachts vor Merkels Büro in Stralsund abgestellt. Stecken rechte Aktivisten dahinter?mehr...

Berlin. Viele junge Leute wissen nicht viel über die DDR. Dabei gibt es Filme, Bücher, Ausstellungen. In Berlin macht ein Museum nun ein neues Geschichtsangebot.mehr...

Schwerin. Eine Zeitungsbotin hat am Morgen vor einer Haustür in Schwerin einen neugeborenen Jungen gefunden. Rettungskräfte kümmerten sich noch vor Ort um das Baby, wie die Polizei mitteilte. „Der Säugling war unterkühlt und wird weiter medizinisch versorgt“, berichtete ein Sprecher. Laut Deutschem Wetterdienst lagen die Temperaturen am Morgen in der Region bei einem Grad. Wer die Mutter des Jungen ist, war zunächst bislang unklar.mehr...

Hamburg/Demmin. Der 8. Mai ist in Mecklenburg-Vorpommern offiziell der Tag der Befreiung. Ältere Vorpommern verbinden den Einmarsch der Russen jedoch oft auch mit traumatischen Erinnerungen. Der Film „Über Leben in Demmin“ zeigt, wie schwierig der Umgang mit der Vergangenheit ist.mehr...

Schwerin. Titelverteidiger SSC Palmberg Schwerin ist erfolgreich in die Playoffs um die deutsche Volleyball-Meisterschaft gestartet. Die Mecklenburgerinnen besiegten am Samstagabend im ersten Viertelfinale den USC Münster vor 1756 Zuschauern in der Schweriner Palmberg Arena nach 70 Spielminuten glatt 3:0 (25:22, 25:14, 25:20).mehr...

Schwerin. Volleyball-Zweitligist VC Olympia Schwerin hat auch sein letztes Saisonspiel verloren. Das junge Bundesstützpunktteam unterlag am Samstagabend gegen VC Allbau Essen mit 2:3 (25:18, 19:25, 25:21, 23:25, 10:15). „Es ist wirklich schade, dass wir uns heute nicht mit einem Sieg belohnt haben. Im vierten Satz hätten wir das Spiel gewinnen können und auch müssen“, sagte Trainer Bart Jan van der Mark.mehr...

Stralsund. Volleyball-Zweitligist Stralsunder Wildcats hat seine zweite Heimniederlage kassiert. Das Team vom Stralsund unterlag am Samstagabend Bayer 04 Leverkusen mit 1:3 (25:16, 12:25, 17:25, 20:25). „Schade, dass wir das Spiel verloren haben“, sagte Coach André Thiel. „Die Spielerinnen waren auch ganz schön geknickt. Doch nach drei von Krankheit und Verletzungen geprägten Wochen war unsere Form gegen Leverkusen einfach noch nicht stabil genug.“ .mehr...

Rostock. Die Zahl der Parkinson-Erkrankungen steigt, dies ist der demografischen Entwicklung geschuldet. Die meisten Betroffenen sind bei der Erstdiagnose älter als 60 Jahre - die Symptome können mittlerweile besser behandelt werden.mehr...

Klütz. Sogenannte Pfeilstörche sind ein seltenes Phänomen: Von einem Jagdpfeil in Afrika getroffen schafften es manche Tiere zurück nach Deutschland - und lieferten so Belege für den Vogelzug.mehr...

Berlin. Nach der Reisemesse ITB sehen die Veranstalter gute Vorzeichen für eine erfolgreiche Saison. „Die internationale Reiseindustrie steuert dynamisch auf ein glänzendes Rekordjahr zu“, teilte die Messegesellschaft zum Abschluss der fünftägigen Schau mit. „Die Urlaubslaune der Deutschen war in allen Hallen auf der ITB Berlin greifbar“, sagte der Präsident des Deutschen Reiseverbands, Norbert Fiebig. Jedoch kamen abermals nicht so viele Besucher in die Messehallen am Berliner Funkturm wie in früheren Jahren. Insgesamt wurde mit rund 170 000 Besuchern wieder die Vorjahreszahl erreicht.mehr...

Plau am See. Beim Versuch, seinen Hund aus einem vereisten See zu retten, ist ein 46-jähriger Mann in Mecklenburg-Vorpommern ums Leben gekommen. Das Tier war am Nachmittag auf dem See ins dünne Eis eingebrochen, wie die Polizei am Abend mitteilte. Bei der Rettungsaktion in der Nähe von Lübz habe das Eis auch dem Mann nicht standgehalten. Er habe es aus eigener Kraft nicht mehr aus dem Wasser geschafft. Ein Passant rief die Rettungskräfte, die Mann und Hund aus dem See zogen. Der Mann konnte nicht mehr wiederbelebt werden, doch für das Tier kam die Hilfe noch rechtzeitig.mehr...

Heringsdorf. Promis wie Gerit Kling und Ulrike Folkerts kommen auf den Hund: Auf Usedom lenken bekannte TV-Gesichter Schlittenhunde über den Strand. Unbekannte wollten ihnen dieses Jahr offensichtlich das Leben schwer machen.mehr...

Potsdam. Experten erkennen im Osten der Bundesrepublik immer mehr antisemitische Tendenzen - und fordern die Berufung von Antisemitismusbeauftragten in den Bundesländern.mehr...

Berlin. Zwischen Ostsee und Seenplatte liegt das beliebteste inländische Urlaubsreiseziel der Deutschen - Mecklenburg-Vorpommern. Dies gilt für Aufenthalte von fünf Tagen und mehr. Anders sieht es aus, wenn man nur die Übernachtungen zählt.mehr...

Reise und Tourismus

07.03.2018

Traumstart ins Sommerreisegeschäft 2018

Berlin. Die Türkei feiert ein Comeback, Griechenland ist gefragt - das Geschäft mit den schönsten Wochen des Jahres läuft auf Hochtouren. Der Boom hat aber auch Schattenseiten.mehr...

Wissenschaft

03.03.2018

Imkerverbände warnen vor Importbienen

Schwerin. Viele Bienenvölker überstehen den Winter nicht. Die Imker suchen dann neue Völker. Mit günstigen Angeboten aus warmen Gefilden sind aber böse Überraschungen möglich.mehr...

Schwerin. Imkerverbände warnen vor dem Import von Bienenvölkern. Es bestehe die Gefahr, Krankheiten einzuschleppen, heißt es vom Verband Mecklenburg-Vorpommern. Gemeinsam mit den Verbänden in Schleswig-Holstein und Brandenburg appelliert er an Imker und Neueinsteiger, beim Kauf von Bienenvölkern auf einheimische Angebote zurückgreifen. Bienen aus anderen Ländern seien häufig nicht an das kältere Klima hierzulande angepasst und könnten Krankheiten oder Parasiten mitbringen.mehr...

Rostock. Kinder kommen oft schon im Grundschulalter mit Cybermobbing in Berührung. Der Grund dafür sei, dass sie bereits in diesem Alter selbstständig mit Smartphones hantieren.mehr...

Berlin/Schwerin. Sogenannten Gaffern soll es verboten werden, tote Unfallopfer zu fotografieren. Der Bundesrat in Berlin hat am Freitag einem entsprechenden Gesetzentwurf zugestimmt, teilte das Justizministerium Mecklenburg-Vorpommerns mit. Er war auf Antrag von Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen eingebracht worden. Justizministerin Katy Hoffmeister (CDU) sagte, Fotos von Toten, die Gaffer mit ihren Smartphones am Unfallort machten, tauchten häufig im Internet auf. „Die Verbreitung solcher Aufnahmen steht unter Strafe, die Herstellung aber nicht. Diese Lücke soll nun im Gesetz geschlossen werden.“ Es sei den Angehörigen von Todesopfern nicht zu erklären, warum pietätlosem Verhalten am Unfallort nicht entgegengewirkt werden sollte.mehr...

Karow. Die Milchbauern können nach Einschätzung der Molkereigruppe DMK langfristig mit Preisen zwischen 30 und 40 Cent pro Liter Milch rechnen. Diese Prognose nannte am Donnerstag der Vorstandsvorsitzende des Deutschen Milchkontors (DMK), Thomas Stürtz, beim Milchbauerntag des Landesverbandes Mecklenburg-Vorpommern. Die DMK ist mit 23 Standorten bundesweit der größte deutsche Milchverarbeiter, darunter 4 in Mecklenburg-Vorpommern. Forderungen nach staatlichen Mengenreduzierungsprogrammen lehnte Stürtz ab. Das Einzugsgebiet der DMK-Genossenschaft umfasst Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Hamburg, Bremen, Nordrhein-Westfalen, Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Sachsen, Hessen, Thüringen und Rheinland-Pfalz.mehr...

Sassnitz. Der Königsstuhl lockt jährlich Hundertausende Gäste nach Rügen. Um ihnen eine bessere Aussicht zu ermöglichen, plant die Stadt Sassnitz eine neue Plattform. Das Besondere: sie soll über die Felsküste herausragen.mehr...

Schwerin. Auf schneeglatten Straßen ist es in Mecklenburg-Vorpommern zu etlichen Unfällen gekommen. Besonders betroffen waren in der Nacht und am frühen Morgen die Straßen an der Küste zwischen Ostholstein und Rostock. „An vielen Stellen gibt es Schneeverwehungen“, sagte eine Polizeisprecherin. Dort sei es deshalb zu mindestens sechs Unfällen gekommen. Verletzte habe es nicht gegeben, es blieb bei Blechschäden. Der Deutsche Wetterdienst warnte vor Schneeglätte von Kiel bis Usedom. Bis Mittwoch könne es entlang der Ostseeküste erneut Schneeverwehungen geben.mehr...

Reise und Tourismus

21.02.2018

Traumstart ins Sommerreisegeschäft 2018

Berlin. Die Türkei feiert ein Comeback, Griechenland ist gefragt - das Geschäft mit den schönsten Wochen des Jahres läuft auf Hochtouren. Der Boom hat aber auch Schattenseiten.mehr...

Grevesmühlen. Die Polizei in Mecklenburg-Vorpommern hat eine erste Spur von der 14-Jährigen, die mit einem Betreuer ihrer Wohngruppe verschwunden ist. Einer der Beiden habe versucht, in einer Bank in Hamburg Geld von einem Konto abzuheben, sagte ein Polizeisprecher. Nun werde in Hamburg und Umgebung nach den Beiden und ihrem schwarzen Auto mit NWM-Kennzeichen für Nordwestmecklenburg gesucht. Die 14-Jährige ist seit dem Abend des 15. Februar verschwunden. Nach ihr und ihrem 24-jährigen Begleiter wird europaweit gefahndet.mehr...

Rostock. Aida Cruises schickt die neue „Aida Nova“ im Sommer 2019 ins Mittelmeer. Darüber hinaus gibt es viele Abfahrten ab deutschen Häfen - Nordeuropa als Kreuzfahrtziel boomt. An den Winterfahrgebieten der „Prima“ und „Perla“ ändert sich in der Saison 19/20 nichts.mehr...

Grevesmühlen. Die Polizei fahndet europaweit nach einem 14 Jahre alten Mädchen, das zusammen mit einem Betreuer seiner Wohngruppe seit Tagen verschwunden ist. Die Suche sei bisher erfolglos geblieben, erklärte ein Polizeisprecher. Die 14-Jährige lebte bisher in einer Wohngruppe in Grevesmühlen in Nordwestmecklenburg und wurde am 15. Februar gegen 23.00 Uhr zuletzt in ihrer Wohnung gesehen. Erst etwas später war bekannt geworden, dass das Mädchen vermutlich mit einem 24 Jahre alten Betreuer der Einrichtung in dessen Auto weggefahren sein soll.mehr...

Morgenitz. Weniger ist manchmal mehr: Die Schauspielerin denkt gern an die Zeiten zurück, als man sich noch auf einen Krimi im Fernsehen freute. Heute gebe es keinen Tag ohne Krimi mehr.mehr...

Rostock. Fußball-Drittligist FC Hansa Rostock kann für das Auswärtsspiel am Freitag bei Preußen Münster wieder mit Kapitän Amaury Bischoff planen. Der 30 Jahre alte Mittelfeldspieler hat seine Oberschenkelzerrung auskuriert und ist wieder in das Mannschaftstraining eingestiegen. Bischoff hatte wegen der Verletzung am vergangenen Samstag im Heimspiel gegen die Würzburger Kickers (3:1) gefehlt.mehr...

Tribsees. Das Loch auf der A20 in Mecklenburg-Vorpommern ist erneut deutlich größer geworden und betrifft nun beide Fahrtrichtungen. Nach der Fahrbahn in Richtung Rostock sei jetzt auch die in Richtung Stettin abgesackt, gab eine Sprecherin des Schweriner Verkehrsministeriums bekannt. Zuvor hatte der Radiosender „Ostseewelle“ berichtet. Dass die A20 an dieser Stelle instabil sei, habe man gewusst, so das Ministerium. Es sei nur eine Frage der Zeit gewesen, dass auch die Gegenfahrbahn abrutsche. Die Planungen für die Reparatur der Straße seien dadurch nicht beeinflusst.mehr...

Tribsees. Das Loch auf der A20 wächst und wächst und wächst: Nach der Fahrbahn in Richtung Rostock ist nun auch die Gegenfahrbahn weggesackt. Experten hatten damit gerechnet.mehr...

Hagenow. Eine 57-jährige Frau aus Nordrhein-Westfalen hat am Samstagnachmittag Bahnpersonal und Bundespolizei in Atem gehalten und sich gleich vier Ermittlungsverfahren eingehandelt. Zunächst konnte sie im Zug von Schwerin nach Hamburg keinen Fahrausweis vorweisen, wie die Bundespolizei am Sonntag berichtet. Da sie kein Geld bei sich hatte, wurde sie von einer Zugbegleiterin am Bahnhof Hagenow/Land in Mecklenburg Vorpommern des Zuges verwiesen. Als sie etwa eine Stunde später den Zug zurück nach Schwerin besteigen wollte, wurde sie von derselben Zugbegleiterin daran gehindert. Dies veranlasste die 57-Jährige zu Beleidigungen und einem Angriff, bei dem sie der Bahn-Angestellten den Unterarm zerkratzte. Die Frau aus NRW schob schließlich noch einen Müllcontainer in die Gleise, die Strecke wurde für eine halbe Stunde gesperrt.mehr...

Güstrow. Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig hofft, dass mit dem Verzicht von Martin Schulz auf den Posten des Außenministers mit den Personaldiskussionen Schluss ist. Dazu zähle auch die Frage der künftigen Besetzung des Amtes, sagte die stellvertretende SPD-Vorsitzende. Es müsse jetzt auch wirklich um die Inhalte gehen. Es gehe um das Land und um das, was die Menschen bewegt. Schulz nehme mit seinem Schritt einen großen Druck aus der anstehenden Mitgliederentscheidung über die große Koalition.mehr...

Tribsees. Im September 2017 musste die Autobahn 20 in Mecklenburg-Vorpommern wegen einem Loch in der Fahrbahn gesperrt werden. Damals war die Fahrbahn auf etwa 40 Meter abgesackt - mittlerweile hat sich Bruchstelle auf 95 Meter ausgedehnt.mehr...

Tribsees. Das Loch auf der Autobahn 20 bei Tribsees in Mecklenburg-Vorpommern wird immer größer. Es habe sich von 40 auf rund 95 Meter Länge erweitert, heißt es vom Verkehrsministerium in Schwerin. Die weitere Absackung war von den Experten des Landesamts für Straßenbau so erwartet worden. Die Fahrbahn war Ende September mehrere Meter tief abgesackt. Wenige Wochen später wurde die gesamte Autobahn notgedrungen gesperrt. Der Verkehr wird an der Stelle umgeleitet. Der Grund für das Desaster ist ein Torf-Vorkommen unter der Autobahn.mehr...

Berlin. Lange trennte ein Bollwerk die Menschen in Ost und West. Die Berliner Mauer stand 28 Jahre, 2 Monate und 26 Tage. Und exakt so viel Zeit ist nun schon seit ihrem Fall vergangen. Lange vorbei oder gerade erst gewesen?mehr...

Schwerin/Berlin. Der Gedanke an idyllische Hühnerhöfe, wo Bio-Eier im Stroh liegen, ist nicht aus der Welt zu kriegen. Die Wirklichkeit sieht anders aus. Auch Bio-Hennen müssen mit 3000 Artgenossinnen in einem Raum klarkommen. Wenigstens haben sie mehr Platz in Stall und Auslauf.mehr...

Waren. Wenige Stunden nach den tödlichen Schüssen auf eine Anwältin fasst die Polizei einen Verdächtigen. Hinweise von Zeugen und aus dem Umfeld des Opfers führten die Ermittler zu dem 79-Jährigen. Doch der bestreitet die Tat.mehr...

Waren. Der Tatverdächtige, der im Zusammenhang mit den tödlichen Schüssen auf eine Anwältin in Waren an der Müritz festgenommen wurde, bestreitet die Tat. Es gebe aber trotzdem einen Anfangsverdacht gegen den 79-Jährigen, sagte Oberstaatsanwalt Gerd Zeisler im mecklenburg-vorpommerschen Neubrandenburg. Bei der Durchsuchung in der Wohnung des Wareners seien Gegenstände als Beweismittel beschlagnahmt worden. Die Tatwaffe sei aber noch nicht gefunden worden. In diesem Zusammenhang habe es noch weitere Durchsuchungen gegeben.mehr...

Europa wird wieder um ein paar touristische Highlights reicher: Ob ein modernes Aquarium, eine Ausstellung über einen Rockstar oder eine Reise zurück in prähistorische Zeiten: Es gibt viel zu entdecken.mehr...

Greifswald. An der Afrikanischen Schweinepest (ASP) verenden in Ländern östlich von Deutschland immer mehr Wild- und Hausschweine. Im Jahr 2017 wurden in Polen, Tschechien, Rumänien, der Ukraine und den drei baltischen Staaten insgesamt 4140 Fälle gemeldet, im Januar 2018 allein 759 Fälle. Diese Zahlen ließen darauf schließen, dass die Entwicklung nichts an Dynamik verloren habe, sagte der Präsident des Friedrich-Loeffler-Instituts für Tiergesundheit, Thomas Mettenleiter, der Deutschen Presse-Agentur. 2014 wurden in diesen sieben Staaten insgesamt nur 304 Fälle gemeldet.mehr...

Waren. Nach den tödlichen Schüssen auf eine Anwältin in Mecklenburg-Vorpommern hat die Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen. Der Mann wurde am Abend in seiner Wohnung in Waren an der Müritz gefasst, sagte ein Polizeisprecher. Details könne die Polizei nicht nennen, sagte der Sprecher und verwies auf die Staatsanwaltschaft. Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur soll es sich um einen 79 Jahre alten Mann handeln, der in einem Hochhaus von Sondereinsatzkräften festgesetzt wurde. Die Staatsanwaltschaft prüft nun, ob es eine Beziehungstat war.mehr...

Greifswald - Insel Riems. Der Druck auf Deutschland wächst: Östlich von Deutschland verenden immer mehr Schweine an der Afrikanischen Schweinepest. In Tschechien sind erstmals infizierte Wildschweine außerhalb des Kerngebiets gefunden worden. In Polen gibt es einen weiteren Infektionsherd.mehr...

Waren. Nach den tödlichen Schüssen auf eine Anwältin in Waren an der Müritz soll die Polizei Medienberichten zufolge einen Tatverdächtigen festgenommen haben. Es handele sich dabei um einen 79 Jahre alten Mann, berichtete die „Schweriner Volkszeitung“ auf ihrer Internetseite. Er sei von einem Spezialeinsatzkommando der Polizei als dringend tatverdächtig gestellt worden. Polizei und Staatsanwaltschaft wollten sich am Abend zunächst nicht dazu äußern. Die Anwältin war am Mittag in ihrer Kanzlei erschossen worden. Die Polizei suchte bis in den Abend hinein nach dem Schützen.mehr...

Panorama

01.02.2018

Anwältin in Waren erschossen

Waren. Mitten am Tag ist in Waren an der Müritz eine Anwältin getötet worden. Der Täter erschoss die Frau in ihrem Büro. Für die Ermittler ist der Fall noch ein Rätsel. Die Suche nach Täter und Waffe läuft.mehr...

Berlin/Kiel. Für die Bundesländer im Norden wird der Reformationstag als zusätzlicher Feiertag immer wahrscheinlicher. Die Regierungschefs von Schleswig-Holstein, Bremen, Hamburg und Niedersachsen gaben auf einer Sitzung in Berlin eine entsprechende Empfehlung ab. Dem müssen die Landesparlamente aber noch zustimmen. In Mecklenburg-Vorpommern ist der 31. Oktober bereits jetzt gesetzlicher Feiertag, darüber hinaus auch in Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen.mehr...

Waren. In einer Anwaltskanzlei in Mecklenburg-Vorpommern ist am Mittag eine Frau erschossen worden. Wahrscheinlich handelt es sich um die dort ansässige Rechtsanwältin, wie die Staatsanwaltschaft in Waren an der Müritz mitteilte. Endgültige Klarheit zur Identität und zur Todesursache werde nach der Obduktion erwartet. Der Täter ist noch auf der Flucht. Für die Bevölkerung sieht die Polizei keine Gefahr. Es handele sich nicht um einen Amoklauf. Eine Beziehungstat wird nicht ausgeschlossen.mehr...

Stralsund. Die erste Baugenehmigung für die umstrittene Ostseepipeline Nord Stream 2 ist da. Das Bergamt Stralsund erklärt den Bau eines 55 Kilometer langen Abschnitts im deutschen Küstenmeer für zulässig. Die Gazprom-Tochter will Mitte Mai mit den Baggerarbeiten beginnen.mehr...

Schlaglichter

29.01.2018

iglo ruft Rahmspinat zurück

Hamburg. Der Tiefkühlkost-Hersteller iglo ruft Rahm-Spinat einer bestimmten Charge zurück und warnt vor dem Verzehr der betroffenen Produkte. Einige kleine Plastikteile aus dem Freilandanbau seien in die Spinat-Verpackungen geraten, teilte die Firma in Hamburg mit. Die acht Millimeter langen und vier Millimeter breiten Teile könnten scharfe Kanten aufweisen und beim Kauen und Schlucken ein Verletzungsrisiko bedeuten. Betroffen sei die 800-Gramm-Packung iglo Rahm-Spinat („der mit dem Blubb“) mit dem Haltbarkeitsdatum 09.2019 sowie dem Code L7257AJ005.mehr...

Rostock. Volleyball-Zweitligist SV Warnemünde hat am Samstagabend mit einem 3:2 (25:19, 24:26, 25:22, 16:25, 15:11) gegen TVA Hürth den dritten Saisonsieg gefeiert und die Abstiegsplätze verlassen. Die Mannschaft von Trainer Christian Hinz hatte in einem Volleyball-Krimi zweier Konkurrenten im Kampf um den Ligaverbleib nach nervenaufreibenden ersten vier Sätzen im entscheidenden Tie-Break das bessere Ende für sich. Der Heimsieg für die Mecklenburger, die sich auf Rang zehn der Gruppe Nord verbesserten, stand vor 400 Zuschauern in der Ospa Arena nach 118 Spielminuten fest. Bester SVW-Spieler war Libero Lucas Kowalkowski.mehr...