Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Mehr Spielraum bei Roten Karten

KREISGEBIET Gelb-Rote Karte oder Rote Karte? Dazwischen lag im Amateurfußball bisher ein himmelweiter Unterschied. Während ein Spieler nach einem Ampelkarton beim nächsten Mal sofort wieder ran durfte und dies auch künftig darf, musste er bei glatt Rot mindestens mit einer zweiwöchigen Sperre rechnen. Das ändert sich nun.

von Von Kevin Kohues und Daniel Schlecht

, 26.10.2007
Mehr Spielraum bei Roten Karten

Karl-Heinz Schulze ist Kreisschiedsrichter-Obmann.

Die neue Richtlinie betrifft Äußerungen, die weder eine Beleidigung noch eine Unsportlichkeit darstellen. Auch das absichtliche Handspiel, das bislang eine zweiwöchige Sperre nach sich zog, fällt darunter. Schwerere Vergehen wie Notbremsen, Beleidigungen oder Tätlichkeiten werden nach wie vor deutlich schwerer bestraft (siehe Infokasten).

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von MLZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Münsterland Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden