Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie

Mehr als 1100 verletzte Palästinenser bei Protesten an Gaza-Grenze

Gaza.

Bei erneuten Konfrontationen mit israelischen Soldaten sind an der Gaza-Grenze 1143 Palästinenser verletzt worden. 83 davon seien von scharfer Munition getroffen worden, teilte das palästinensische Gesundheitsministerium in Gaza mit. Die israelische Armee sprach von schätzungsweise 10 000 Palästinensern an sechs Orten entlang der Grenze. Sie würden brennende Reifen in Richtung der Soldaten rollen und Steine werfen. Die Armee hat mehrfach betont, die an der Grenze positionierten Scharfschützen hätten klare Anweisungen, erst nach mehreren Warnungen zu schießen und dann nur auf die Beine.

Anzeige
Anzeige