Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Millionenschaden bei Supermarkt-Brand: drei Verletzte

In Frechen brennt ein Supermarkt lichterloh. Zahlreiche Feuerwehrleute sind stundenlang im Einsatz, drei von ihnen werden verletzt. Es entsteht ein Schaden in Millionenhöhe.

,

Frechen

, 10.06.2018
Millionenschaden bei Supermarkt-Brand: drei Verletzte

Ein Feuerwehrwagen fährt über eine Straße. Foto: Friso Gentsch/Archiv

Etwa 200 Einsatzkräfte kämpften stundenlang gegen die Flammen: Ein Großbrand in einem Supermarkt in Frechen bei Köln hat einen Millionenschaden angerichtet. Drei Feuerwehrleute wurden nach Polizeiangaben verletzt. Der Brand sei am frühen Montagmorgen gegen 3.15 Uhr nach rund acht Stunden gelöscht worden, sagte ein Sprecher. Das Feuer zerstörte den kompletten Supermarkt und ein angrenzendes Verwaltungsgebäude. Ersten Schätzungen zufolge beläuft sich der Schaden auf rund 1,5 Millionen Euro. Experten sollten am Vormittag mit den Ermittlungen zur Brandursache beginnen.

Das Feuer war am Sonntagabend gegen 19.30 Uhr ausgebrochen. Im Inneren des Gebäudes waren anschließend mehrere Druckgasbehälter explodiert - möglicherweise Waren des Supermarktes wie Spraydosen. Teile des Daches und der Außenfassade stürzten ein, ein Übergreifen des Feuers auf weitere Gebäude konnte aber verhindert werden. Die Feuerwehr evakuierte vorübergehend ein benachbartes Wohnhaus. Anwohner waren gebeten worden, bis zum Ende der Löscharbeiten die Fenster ihrer Wohnungen geschlossen zu halten. Eine Bundesstraße wurde während des Einsatzes gesperrt.

Schlagworte: