Mindestens 26 Tote bei Anschlag auf Neujahrsfest in Kabul

Kabul.

In der afghanischen Hauptstadt Kabul sind bei einem Selbstmordanschlag am Neujahrstag des Landes mindestens 26 Menschen getötet worden. Weitere 18 seien bisher als verletzt gemeldet worden, sagte ein Sprecher des Innenministeriums, Nasrat Rahimi. Die Zahlen könnten aber noch steigen. Unter den Opfern seien auch Frauen und Kinder. Zunächst war von mindestens acht Toten die Rede.