Mühlenflügel wird abgebaut

02.11.2017, 19:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
An der Quantwicker Mühle ist ein Flügel abgebrochen.Bödding

An der Quantwicker Mühle ist ein Flügel abgebrochen.Bödding © FOTO: Christian Boedding

Wüllen. Sturmtief „Herwart“ hat am vergangenen Wochenende die Quantwicker Mühle beschädigt. Einer der vier Windmühlenflügel ist abgebrochen und liegt auf einem anderen Flügel, auch Rute genannt. Weil der Flügel herabfallen und jemanden verletzen könnte, hat die Stadt den Bereich rund um die Mühle abgesperrt. Die Stadt hat das unter Denkmalschutz stehende Gebäude vor vielen Jahren gepachtet und ist auch für die Instandhaltung der 1835 gebauten Windmühle verantwortlich. Als erstes wird am Freitagmorgen der gebrochene Flügel demontiert. Mitarbeiter einer Fachfirma werden die Rute mit Hilfe von Hubsteigern abnehmen, Mitarbeiter des städtischen Bauhofes werden dabei helfen. Nach der erfolgten Demontage soll ein Gutachter die Mühle untersuchen. Der Experte soll beziffern, wie groß der durch Sturm „Herwart“ entstandene Schaden ist. Denn es kann sein, dass nicht nur der Flügel beschädigt wurde, sondern auch die Welle, an der die Flügel hängen und Teile der Dacheindeckung. Der entstandene Schaden liegt nach ersten Schätzungen der Stadtverwaltung „mindestens im fünfstelligen Bereich.“ Die Stadt hat das unter Denkmalschutz stehenden Gebäude gegen entsprechende Schäden versichert.