Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie

Müller bleibt an Spitze der Film- und Medienstiftung NRW

Düsseldorf. Petra Müller (60) bleibt Geschäftsführerin der Film- und Medienstiftung NRW. Ihr Vertrag sei um drei Jahre bis August 2021 verlängert worden, teilte die Organisation am Dienstag in Düsseldorf mit. Gesellschafter der Stiftung sind das Land Nordrhein-Westfalen sowie die Sender WDR, ZDF und RTL. Beschlossen wurde eine Schärfung der Förderrichtlinien, um Qualität, künstlerisches Niveau und wirtschaftlichen Erfolg der Projekte zu steigern. Grundsätzlich solle die Förderung zur Stärkung der NRW-Produzenten beitragen, teilte die Stiftung mit. Erfolgversprechende Projekte sollten Vorrang haben.

Müller bleibt an Spitze der Film- und Medienstiftung NRW

Die Geschäftsführerin der Film- und Medienstiftung NRW, Petra Müller. Foto: Henning Kaiser

Die Stiftung unterstützt mit einem Jahresetat von durchschnittlich 30 Millionen Euro Projekte der Film- und Medienlandschaft in NRW. Müller steht seit 2010 an der Spitze. Gefördert wurden unter anderem Sensationserfolge wie „Toni Erdmann“ von Maren Ade oder „Aus dem Nichts“ von Fatih Akin.

Anzeige
Anzeige