Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Musste Hund sein nacktes Herrchen ablecken?

Anklage wegen Exhibitionismus

NORDKIRCHEN Glimpflich davongekommen ist ein 35-jähriger Nordkirchener beim Amtsgericht Lüdinghausen. Er war wegen Exhibitionismus in zwei Fällen angeklagt. Laut Zeugen ließ der nackte Mann sich von seinem Hund ablecken.

von Von Theo Wolters

, 14.04.2010
Musste Hund sein nacktes Herrchen ablecken?

Richter Carsten Krumm stellte nach Beratung mit Verteidigung und Staatsanwalt das Verfahren vorläufig ein. Der Nordkichener muss aber innerhalb der nächsten sechs Monate 500 Euro an die Gerichtskasse zahlen.

Zudem wurde er zu zehn Sitzungen bei einem Pyschologen verpflichtet. „Bei diesen Sitzungen sollten sie die Vorwürfe aufarbeiten“, so der Rat des Richters. Der 35-Jährige soll sich am 26. Mai 2008 und 4. April 2009 im Treppenhaus des Zweifamilienhaus in exibitionistische Weise gezeigt haben.   Er soll in beiden Fällen ab der Hüfte unbekleidet auf der Treppe gestanden und sich von seinem Hund beleckt lassen haben. Der Angeklagte stritt beide Vorwürfe ab. Er sei in beiden Fällen wie fast täglich gegen 22 Uhr mit seinem Hund Gassi gegangen. Anschließend sei er sofort in seine Wohnung gegangen.

Eine 60-jährige Zeugin sagte aus, sie sei am 26. Mai 2008 nach Hause gekommen und habe den Angeklagten ab der Hüfte unbeleidet von hinten mit seinem Hund im Treppenhaus geshen. Der Hund habe vor dem Angeklagten gesessen. Sie äußerte die Vermutung, dass der Hund sein Herrchen abgeleckt habe.   Ihr Ehemann sagte zu dem Vorfall am 4. April 2009 aus. Er habe den Angeklagten ebenfalls im hellerleuchteten Hausflur ab der Hüfte unbekleidet mit seinem Hund gesehen. Der Angeklagte habe zwei Stufen unter dem Hund gestanden. Der 66-jährige Zeuge will beobachtet haben, wie sich der Angeklagte von seinem Hund habe ablecken lassen.

Beide Zeugen sagten zudem aus, der Angeklagte habe sich schon mehrfach nackt in der Öffentlichkeit gezeigt. Der Nordkirchener ist auch bereits vorbelastet, wurde er doch einmal verurteilt, da er sich nackt auf einem Parkplatz gezeigt haben soll.