Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie

NRW-Minister: Seehofer muss bei Ankerzentren konkret werden

Düsseldorf.

Nordrhein-Westfalens Integrationsminister Joachim Stamp (FDP) hat Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) aufgefordert, seine Pläne für sogenannte Ankerzentren für Flüchtlinge zu konkretisieren. „Ich habe den Eindruck, dass momentan vor allem mit starken Sprüchen operiert wird mit Blick auf die bayerische Landtagswahl“, sagte Stamp der „Welt“. Für NRW komme eine Beteiligung nur dann infrage, wenn die geplanten Zentren nicht allein der Abschiebung dienten. Sonst werde Nordrhein-Westfalen nicht mitmachen: „Wir sind ja nicht Befehlsempfänger von Herrn Seehofer.“

Anzeige
Anzeige