Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Nach Abstieg im Pokal erfolgreich - SK sorgt für Furore

Sportkegeln

CASTROP-RAUXEL Knapp einen Monat nach dem Abstieg aus der NRW-Liga sorgen die SK Castrop-Rauxel im Westfalen-Süd-Pokal weiter für Furore. In Runde vier beim Bezirksligisten KV Iserlohn landeten die Sportkegler einen souveränen 3078:3001-Auswärtssieg und zogen damit in den Endkampf ein.

von Von Mirko Kuhn

, 22.04.2010
Nach Abstieg im Pokal erfolgreich - SK sorgt für Furore

Dort wird Ende Mai neben den Europastädtern und zwei unterklassigen Teams (Bezirksligist BG Hagen 2 sowie der Gewinner aus der Partie SU Annen gegen KSC Lünen) in den KF Werl ein weiterer Westfalen-Süd-Ligist mit von der Partie sein.

So rechnet man an der Wartburgstraße mit durchaus realistischen Chancen auf einen Sieg in der Viererrunde und der damit verbundenen Qualifikation für den Westdeutschen Pokal. In Iserlohn behielt das SK-Sextett dank der Leistungen von Norbert Jasbinsek (789 Holz) und Joachim Müller (788) deutlich die Oberhand.