Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie

Nach Affäre um Afro-Amerikaner bei Starbucks: Einigung

Philadelphia.

Die US-Stadt Philadelphia hat sich mit zwei Afro-Amerikanern auf eine symbolische Entschädigung geeinigt, nachdem diese aus einem Starbucks-Café geworfen worden waren. Der Fall hatte international Schlagzeilen gemacht. Die beiden hatten in dem Café auf einen Freund gewartet, ohne zunächst etwas zu konsumieren. Als einer der beiden die Toilette benutzen wollte und ihm dies nicht erlaubt wurde, kam es zur Auseinandersetzung. Ein Starbucks-Mitarbeiter rief die Polizei, die Männer wurden festgenommen. Beide erhalten nun von der Stadt eine symbolische Entschädigung von jeweils einem Dollar.

THEMEN

Anzeige
Anzeige