Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Nach Jochen Senfs Tod: Das Erste zeigt alten Palu-„Tatort“

Berlin. Die Verantwortlichen beim Sender haben für heute kurzfristig das Programm geändert und zeigen ab 21.45 Uhr den fast 14 Jahre alten „Tatort: Teufel im Leib“ vom Saarländischen Rundfunk (SR).

Nach Jochen Senfs Tod: Das Erste zeigt alten Palu-„Tatort“

Der Schauspieler Jochen Senf ist im Alter von 76 Jahren gestorben. Foto: Steffen Kugler

Zum Tod des früheren „Tatort“-Kommissar-Darstellers Jochen Senf hat das Erste am Sonntagabend sein Programm geändert.

Nach einem neuen Kölner „Tatort: Mitgehangen“ hoben die Programmverantwortlichen um 21.45 Uhr den fast 14 Jahre alten „Tatort: Teufel im Leib“ vom Saarländischen Rundfunk (SR) ins Programm. Er ersetzt den britischen Krimi „Inspector Mathias - Mord in Wales: Feuernacht“.

Der Schauspieler Jochen Senf starb in der Nacht zum Sonntag im Alter von 76 Jahren in Berlin. Bei „Teufel im Leib“ handelt sich um den 17. und vorletzten Fall von Kriminalhauptkommissar Max Palu, den Jochen Senf von 1988 bis 2005 innerhalb der „Tatort“-Reihe spielte. Zusammen mit Regisseur Hans-Christoph Blumenberg schrieb er damals auch das Drehbuch.

Erstmals gesendet wurde der Krimi am 14. November 2004. Der Fall spielt in der „mondänen Welt der plastischen Chirurgie“, wie es von der ARD heißt. Unter anderem wirken auch Jessica Schwarz und Sky du Mont, Leslie Malton und Christian Berkel mit.

Anzeige
Anzeige