Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie

Nach Stunde Null: HSV-Stadionuhr soll anders laufen

Hamburg.

Die legendäre Stadion-Uhr des Hamburger SV läuft auch nach dem ersten Abstieg der Clubgeschichte aus der Fußball-Bundesliga weiter. Die ständige Erstliga-Zugehörigkeit des Dinos war bei Abpfiff der Partie gegen Borussia Mönchengladbach nach exakt 54 Jahren, 261 Tagen, 00 Stunden, 36 Minuten und 02 Sekunden vorbei. Das sind zusammengerechnet 19 985 Tage für das dienstälteste, zuvor nie abgestiegene Bundesliga-Gründungsmitglied. Berichten zufolge will der HSV die liebgewonnene Uhr weiter nutzen, nur anders. Demnach plant der Verein, den Zeitanzeiger nicht ab-, sondern umzuschalten.

Anzeige
Anzeige