Nach Suizid in UN-Tribunal: Spuren von Gift gefunden

,

Den Haag

, 30.11.2017, 12:14 Uhr / Lesedauer: 1 min

Nach dem Suizid des bosnisch-kroatischen Kriegsverbrechers Slobodoan Praljak vor dem UN-Tribunal haben die Ermittler Spuren von Gift entdeckt. Das bestätigte ein Sprecher der niederländischen Staatsanwaltschaft der Deutschen Presse-Agentur in Den Haag. Praljak hatte gestern kurz nach seiner endgültigen Verurteilung zu 20 Jahren Gefängnis eine Flüssigkeit eingenommen und war Stunden später im Krankenhaus gestorben. Er war wegen Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit gegen Muslime im Bosnienkrieg schuldig gesprochen worden.

Schlagworte: