Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Nach dem Pokalsieg müssen Herberns A-Junioren in der Liga ran

Fußball

HERBERN Erst die Kür, dann die Pflicht - so sieht es aus für die A-Junioren-Fußballer vom SV Herbern in dieser Woche. Die Kür - der grandiose Erfolg im Pokal - ist abgehakt. Am Sonntag, 25. April, folgt die Pflicht. In Borghorst (11 Uhr) für die Herberner A-Jugend wieder um wichtige Punkte um den Aufstieg in die Landesliga.

von Von Lenneke Lenfers-Lücker

, 23.04.2010
Nach dem Pokalsieg müssen Herberns A-Junioren in der Liga ran

"Wir müssen uns jetzt mit aller Ernsthaftigkeit der Liga widmen", mahnt Trainer Werner Bußmann sein Team zur Konzentration. Es sei schön unter den letzten acht Mannschaften im Westfalenpokal zu sein und auch das Spiel gegen den BVB sei eine schöne Belohnung für die Leistung in der Drittrundenpartie. Doch wichtig sei jetzt das Tagesgeschäft - die Bezirksliga. Dabei wartet auf den Herberner Nachwuchs ein harter Brocken. Preußen Borghorst ist aktuell Tabellendritter und könnte mit einem Sieg bis auf einen Punkt an die Blau-Gelben heranrücken.

"Eine Niederlage wäre in der jetzigen Situation fatal für uns", weiß Bußmann um die Bedeutung des Spiels. Danach hätten die Herberner den Aufstieg nicht mehr selbst in der Hand, da Borussia Münster dann auf drei Punkte wegziehen könnte. Die Borghorster gehören spielerisch "sicher zu den Besten der Liga". Personell sieht es gut aus beim SV Herbern. Nur Tobias Feldmann fehlt weiterhin.