Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie

Nachfrage war zu stark: Störung beim Ticketshop des „VRR“

Gelsenkirchen. Wegen der gewaltigen Nachfrage rund um den Semesterstart ist der eigentlich stark beworbene Ticketshop des „Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr“ zusammengebrochen. Durch die technische Störung könnten Tickets nicht mehr über die App gekauft werden, teilte der VRR mit. „Die Studierenden haben ihre Tickets über die App generiert, während gleichzeitig die normalen Tickets generiert werden mussten“, sagte ein Sprecher. „Durch diese Belastung hat sich das Stornierungssystem aufgehängt.“

Nachfrage war zu stark: Störung beim Ticketshop des „VRR“

Ein Fahrgast hält ein Handy mit der App des „VRR“ in den Händen. Foto: Federico Gambarini

Es sei unklar, wann die App wieder funktioniere. „Nach Einschätzung des VRR handelt es sich um eine längerfristige Störung, daher bleibt der VRR-Ticketshop vorerst abgeschaltet“, teilte der Verbund mit. Kunden sollten auf andere Verkaufsmöglichkeiten zurückzugreifen. Der „VRR“ gilt als einer der größten Verkehrsverbunde Europas.

Anzeige
Anzeige