Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Nachholspiele - Alle Infos am Donnerstagabend online

Fußball-Kreisliga A

KREISGEBIET Heute Abend ist Nachholspieltag - auch die heimischen Fußballvereine der Fußball-Kreisliga A schnüren ihre Stiefel. Wer wann unter welchen Voraussetzungen gegen wen antritt, erfahren Sie hier. Übrigens: Kurz nach Spielschluss finden Sie hier alle Infos.

01.04.2010

Zum Derby kommt es in Bork, wo beide Trainer auf ihre ehemaligen Vereine treffen. PSV-Trainer Frank Bidar ist sich sicher, dass am Ende Kleinigkeiten entscheidend sein werden. Für den BV Selm wäre ein Punktgewinn schon wichtig, denn auf den Vorletzten aus Lüdinghausen beträgt der Abstand nur noch fünf Punkte.

Beim PSV fehlen Björn Seeliger und Sebastian Böcker. Der Einsatz von Ali Kassem ist noch fraglich. Bei den Selmern dürften alle Mann an Bord sein

Gegen den SV Stockum fuhren die Capeller den ersten dreifachen Punktgewinn nach der Winterpause ein. Im kleinen Derby gegen die Reserve des SV Herbern wird es um 19 Uhr schwerer, eine ähnliche Ausbeute mit nach Hause zu nehmen. „Das wird ganz, ganz hart. Ich wäre mit einem Unentschieden schon zufrieden“, erklärt Spielertrainer Andreas Koletzki.

Bastian Ringelkamp und Stefan Krassbutter fallen aus. Michael Zdahl ist zudem fraglich.

In Olfen könnte die Stimmung kaum besser sein, da der SuS am Sonntag in der 90. Spielminute das Siegtor erzielte und Ascheberg verlor. Zurücklehnen darf sich der SuS, der für Fans um 17.30 Uhr am SuS-Inn-Treff einen Bus einsetzt, jedoch nicht, auch weil die Gastgeber besonders motiviert sind. „Wir wollten das Spiel von 19 auf 19.30 Uhr verlegen, weil viele bei uns bis 18 Uhr arbeiten müssen. Der Gegner meinte, gegen jede andere Mannschaft würden sie es machen, nur gegen uns nicht“, so Wolfgang Rödiger.

Marvin Böttcher, Christian Koslowski, Andre Pohlmann, Mark Köster und Carsten Prott fallen aus. Es bleibt abzuwarten, wer zudem pünktlich frei bekommt.

Vor einer ganz schweren Aufgabe stehen die Grün-Weißen aus Selm, denn kein geringerer als der Tabellendritte aus Alstedde ist zu Gast. „Wir sind klarer Außenseiter und alles andere als eine Niederlage wäre schon ein Erfolg, dazu müssten wir aber einen richtig guten Tag erwischen“, weiß Spielertrainer Mario Pongrac, der aber abwarten will, wie die Gäste die späte Niederlage gegen Olfen und die schwere Verletzung ihres Torwarts verdaut haben.

Nur Philipp Wöstmann fehlt sicher.