Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Nachholtermine: VfB Habinghorst zu Frühstart gezwungen

CASTROP-RAUXEL Wenn andere Mannschaften noch die Winterpause genießen, steckt der höchstklassigste heimische Fußballclub, der VfB Habinghorst, schon wieder voll im Fußballstress. Mitte Februar - so der Plan - greift der VfB wieder ins Geschehen ein, zwei Wochen früher als der Rest.

16.12.2007
Nachholtermine: VfB Habinghorst zu Frühstart gezwungen

Die abgesagten Partien in der Landesliga 3 gegen RW Leithe (schon zum zweiten Mal ausgefallen) und SV Sodingen sollen laut Ansetzung am 17. Februar (in Leithe) und 24. Februar (zu Hause gegen Sodingen) jeweils um 15 Uhr nachgeholt werden. Die erneute Absage des Spiels in Leithe am gestrigen Sonntag beschert den Habinghorstern also eine verkürzte Erholungsphase, ehe es wieder um wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt geht. Leithe geht als Tabellenletzter in die Pause.

TuS schon am 17.2.

In der Recklinghauser Kreisliga A Ost geht es für den TuS Henrichenburg ebenfalls schon am 17. Februar weiter. Die Partie gegen den FC Erkenschwick, die am 9. Dezember dem Regen zum Opfer fiel, soll um 15 Uhr auf dem Platz an der Lambertstraße angepfiffen werden. Falls die Witterung dies nicht zulässt, stünde noch der 24. Februar als Nachholtermin zur Verfügung. Weitere Termine in der A-Liga sind ausgefallenen Spiele von: SG Hillen gegen Germania Datteln und SV Horneburg gegen Herta Recklinghausen am 10. Februar. Am 17. Februar finden auch noch die Partien SV Horneburg gegen Teutonia SuS Waltrtop II und Germania Datteln gegen FC Recklinghausen statt.

Leichtes Chaos herrscht in der Kreisliga C3 Herne/Castrop-Rauxel: Die 17-er Liga startet schon am 17. und 24. Februar mit den 18. und 19. Spieltagen. Wenn am 2. März alle anderen Ligen regulär den Spielbetrieb aufnehmen, hat die C3 HER/CR schon zwei Runden hinter sich. Damit bleibt kaum Platz für Nachholspiele.

Hinzu kommt die bekannt Problematik um die SG Adler Rauxel: Das Sportstättenkonzept sieht den Verkauf des Nebenplatzes am Stadion an der Bahnhofstraße, bisher Heimat der "Adler", vor. Die Stadt hat den Rauxelern daher den Platz in Pöppinghausen als neue Heimat zugewiesen. Dagegen wehrt sich der Verein vor dem Verwaltungsgericht. Bisher wurden drei Heimspiele der Adler-Reserve abgesagt, in den restlichen Partien wurde das Heimrecht getauscht. Staffelleiter Ernst Rux hat bisher keines der drei abgesagten Spiele neu angesetzt. "Es soll erst", betonte Rux, "die gerichtliche Entscheidung abgewartet werden."

Lesen Sie jetzt