Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Nachtmodus von Windows 10 schont die Augen

München. Seit dem Creators Update besitzt Windows 10 einen Blaulichtfilter, der die Augen abends und nachts entlastet. So stellen Windows-User den Nachtmodus ein:

Nachtmodus von Windows 10 schont die Augen

Den Nachtmodus von Windows 10 gibt es für Smartphones und PC. Vorher muss das Creators Update installiert worden sein. Foto: Peter Steffen

Nicht nur Smartphones, auch der Computerbildschirm des Windows-PC kann in einen augenschonenden Nachtmodus geschaltet werden. Allerdings muss dafür Windows 10 mit dem Creators Update installiert sein, berichtet die „PC Go“ (Ausgabe 5/2018).

In diesem Anzeigemodus reduziert Windows die blauen Lichtanteile, was von vielen Nutzern als angenehmer empfunden wird - besonders bei wenig Licht im Raum.

Zum Einstellungsmenü führen zwei Wege: Entweder über einen Klick auf das Benachrichtigungen-Symbol, in der erweiterten Darstellung gibt es hier das Nachtmodussymbol. Oder man wählt den Weg über die Systemeinstellungen (Windows-Taste und I), klickt hier auf „System“ und dann auf „Anzeige“. Hier lassen sich auf die Farbtemperatur und automatische Zeiten für den Nachtmodus einstellen.

Anzeige
Anzeige