Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie

Katy Perry in der Lanxess-Arena in Köln

Nahbarer Popstar im LED-Bikini

KÖLN Zuletzt ist Katy Perry aufgefallen, weil sie öffentlich über Meghan Markles Hochzeitskleid gelästert hat. Sie selbst setzt bei ihrem Konzert in der Kölner Lanxess-Arena allerdings auch zweifelhafte modische Standards. Und doch präsentierte sie sich als ein äußerst sympathischer Star.

Nahbarer Popstar im LED-Bikini

Katy Perry wirkte bei ihrem Auftritt in Köln wie ein sehr nahbarer Star. Foto: Thomas Brill

In der merkwürdigsten Szene des Abends steht sie mit LED-Bikini und schwarz-weißer Latzhose neben einem Menschen im Hai-Kostüm und spielt ein großes Spielzeug-Piano mit den Füßen. Die Szene ist urkomisch und zeigt: Katy Perry ist ein sympathischer, ein nahbarer Popstar, der gern mal ausbricht aus dem perfekt geschnürten Korsett ihrer brillant choreographierten Show.

Katy Perry als schriller Popstar in Köln

Katy Perry (* 25. Oktober 1984 als Katheryn Elizabeth Hudson in Santa Barbara, Kalifornien, US-amerikanische Sängerin und Songwriterin)
"Witness"-Tour
am 23. Mai 2018
in der Lanxess Arena, Deutz-Kalker Straße 1, 50679 Köln
Katy Perry (* 25. Oktober 1984 als Katheryn Elizabeth Hudson in Santa Barbara, Kalifornien, US-amerikanische Sängerin und Songwriterin)
"Witness"-Tour
am 23. Mai 2018
in der Lanxess Arena, Deutz-Kalker Straße 1, 50679 Köln
Katy Perry (* 25. Oktober 1984 als Katheryn Elizabeth Hudson in Santa Barbara, Kalifornien, US-amerikanische Sängerin und Songwriterin)
"Witness"-Tour
am 23. Mai 2018
in der Lanxess Arena, Deutz-Kalker Straße 1, 50679 Köln
Katy Perry (* 25. Oktober 1984 als Katheryn Elizabeth Hudson in Santa Barbara, Kalifornien, US-amerikanische Sängerin und Songwriterin)
"Witness"-Tour
am 23. Mai 2018
in der Lanxess Arena, Deutz-Kalker Straße 1, 50679 Köln
Katy Perry (* 25. Oktober 1984 als Katheryn Elizabeth Hudson in Santa Barbara, Kalifornien, US-amerikanische Sängerin und Songwriterin)
"Witness"-Tour
am 23. Mai 2018
in der Lanxess Arena, Deutz-Kalker Straße 1, 50679 Köln
Katy Perry (* 25. Oktober 1984 als Katheryn Elizabeth Hudson in Santa Barbara, Kalifornien, US-amerikanische Sängerin und Songwriterin)
"Witness"-Tour
am 23. Mai 2018
in der Lanxess Arena, Deutz-Kalker Straße 1, 50679 Köln
Katy Perry (* 25. Oktober 1984 als Katheryn Elizabeth Hudson in Santa Barbara, Kalifornien, US-amerikanische Sängerin und Songwriterin)
"Witness"-Tour
am 23. Mai 2018
in der Lanxess Arena, Deutz-Kalker Straße 1, 50679 Köln
Katy Perry (* 25. Oktober 1984 als Katheryn Elizabeth Hudson in Santa Barbara, Kalifornien, US-amerikanische Sängerin und Songwriterin)
"Witness"-Tour
am 23. Mai 2018
in der Lanxess Arena, Deutz-Kalker Straße 1, 50679 Köln
Katy Perry (* 25. Oktober 1984 als Katheryn Elizabeth Hudson in Santa Barbara, Kalifornien, US-amerikanische Sängerin und Songwriterin)
"Witness"-Tour
am 23. Mai 2018
in der Lanxess Arena, Deutz-Kalker Straße 1, 50679 Köln
Katy Perry (* 25. Oktober 1984 als Katheryn Elizabeth Hudson in Santa Barbara, Kalifornien, US-amerikanische Sängerin und Songwriterin)
"Witness"-Tour
am 23. Mai 2018
in der Lanxess Arena, Deutz-Kalker Straße 1, 50679 Köln

Der Abend beginnt wie ein neuer Superhelden-Film: Über das riesige Auge, dass das Bühnenbild beherrscht, flimmern beeindruckend gut animierte Bilder von fernen Galaxien, der Soundtrack dazu klingt nach leicht aktualisiertem 80er-Jahre-Pop. Katy Perry schwebt natürlich als Außerirdische in einem retrofuturistischen Flugapparat von der Decke und fragt mit dem Titelstück ihres aktuellen Album "Witness" nach Verständnis, nach jemandem, der ihre Sprache spricht.

Mit Glitzer-Gitarre über den Köpfen der Zuschauer

Das Alien-Thema nimmt sie in einem späteren, sehr berührenden Moment des Abends wieder auf, wenn sie auf einem kleinen Kulissen-Planeten über die Köpfe der 14000 Zuschauer schwebt und fast rein akustisch, selbst eine silberne Glitzer-Gitarre spielend "Wide Awake" singt.

So schnell wie an diesem in fünf Akte geteilten Abend die spektakuläre Momente, Bühnenbilder und Visualisierungen wechseln, kann kaum jemand die Videofunktion des Smartphones bedienen. Zu "I Kissed A Girl" wird Katy Perry von einem riesigen Kussmund verschluckt, bei "Roulette" steigen ihre Tänzer aus überdimensionalen Würfeln, zu "Teenage Dream" und "Hot N Cold" feiert sie eine bonbonbunte Geburtstagsparty.

Nur im Studio mit dem Trend gegangen

Mit dem aktuellen Album ist zwar auch der Sound der 33-Jährigen mit dem Trend gegangen und komplexer und sogar eine Spur düsterer geworden. Live bleibt Katy Perry aber vor allem eins: freundlich, gefühlig, partyselig, mit den aktuell größten Ohrwürmern der Popmusik um sich schmeißend: "Bubble, Bubble, Bubble..."

Anzeige
Anzeige