Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Nationalteam rettet kurioses Unentschieden

Handball-EM: Deutschland-Slowenien

Was für eine Schlussphase im zweiten EM-Spiel der deutschen Handballer: Nach dem vermeintlichen Siegtreffer jubeln die Slowenen schon. Aber Deutschland fordert einen Videobeweis und nach bangen Minuten gibt es doch noch einen Siebenmeter. Das DHB-Team rettet einen Punkt und hat mit dem 25:25 (10:15) das erste Zwischenziel in Kroatien erreicht.

ZAGREB

15.01.2018
Nationalteam rettet kurioses Unentschieden

Tobias Reichmann traf nach dem Schlusspfiff noch per Siebenmeter zum 25:25. © dpa

Nach dem Happy End in letzter Sekunde stürmten die deutschen Handballer auf Tobias Reichmann zu und feierten den späten Helden eines spektakulären Spiels. Mit einem verwandelten Siebenmeter warf der Rechtsaußen von der MT Melsungen den Titelverteidiger am Montag in Zagreb zum 25:25 (10:15) gegen den WM-Dritten Slowenien und damit vorzeitig in die EM-Hauptrunde.

Lesen Sie weiter - kostenlos und ohne Verpflichtung!

Testen Sie 30 Tage lang www.muensterlandzeitung.de.
Völlig unverbindlich, der Testzeitraum endet automatisch.

Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden