Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie

Natur und Kultur in neuen Gärten vor Warschauer Kulturpalast

Warschau. Die polnische Hauptstadt hat einen neuen Treffpunkt: Mitten im sonst grauen Zentrum laden Bäume, Büsche und Bänke zum Verweilen ein. Abends gibt es auch noch Kultur zu genießen.

Natur und Kultur in neuen Gärten vor Warschauer Kulturpalast

Passanten sitzen vor dem Kulturpalast inmitten verschiedener Bäume. Foto: XinHua

Tagsüber Natur und Idylle, abends Party und Kultur: Mit diesem Programm lockt Polens Hauptstadt in die neu eröffneten Gärten vor dem Warschauer Kulturpalast. Vor dem Stadtwahrzeichen wurde unter dem Motto „Grünes Herz der Stadt“ eine aus vier Gärten bestehende Natur-Oase errichtet.

Den grauen Betonplatz im Zentrum der Stadt begrünen nun Gärten im französischen, mediterranen, japanischen und europäischen Stil. Zwischen Bäumen und Büschen laden auf dem „Plac Defilad“ Bänke, Liegestühle und eine große Holztafel zum Verweilen und Entspannen ein. An Frühlings- und Sommerabenden soll die grüne Ruheoase zum Kulturtreffpunkt werden: Vor dem Kulturpalast sind zahlreiche Open-Air-Theatervorstellungen, Konzerte und Partys geplant.

Anzeige
Anzeige