Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie

Neue Richtlinie verbessert Schutz von EU-Bürgern im Ausland

Brüssel.

EU-Bürger sind ab sofort bei Notfällen im Ausland besser geschützt. Eine seit heute gültige EU-Richtlinie regelt, dass Reisende oder in einem Drittstaat lebende Unionsbürger künftig durch das gesamte Netz der europäischen Auslandsvertretungen konsularisch abgesichert sind. Dies soll immer dann zum Tragen kommen, wenn das Heimatland des Betroffenen keinne Schutz gewähren kann - zum Beispiel weil es nicht oder nur mit einer kleinen Delegation in einem Drittstaat vertreten ist.

Anzeige
Anzeige