Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie

Voltigierer des RV Südlohn-Oeding erfolgreich

Neues Pferd „Caramell“ überzeugt auf Anhieb

Ahaus Beim Turnier des RV Ahaus holten die Südlohn-Oedinger M*-Voltis eine Siegerschleife. Den Einzelwettkampf gewann Chiara Plate (Stadtlohn).

Neues Pferd „Caramell“ überzeugt auf Anhieb

Die erste Voltigiergruppe des RV Südlohn-Oeding mit Tanja Dienstbier (l.) an der Longe gewann beim Turnier des RV Ahaus die zweite Abteilung der M*-Gruppen. Foto: Johannes Kratz

Über große Starterfelder in den verschiedenen Disziplinen freuten sich die Organisatoren der Voltigierabteilung des RV Ahaus bei ihrem zweitägigen Turnier.

14 Voltigierteams traten zum Wettbewerb der M*-Gruppen an, unter ihnen die Mannschaft des RV Südlohn-Oeding mit Tanja Dienstbier an der Longe und dem neuen Voltigierpferd Caramell. Und die Voltis aus Südlohn-Oeding präsentierten sich in Pflicht und Kür sehr stark. Die guten Leistungen wurden dann auch von den Wertungsrichtern mit der Endnote 6,141 belohnt. Das war das zweitbeste Ergebnis aller Teams und brachte die Siegerschleife in der zweiten Abteilung. „Wir sind rundum zufrieden“, freute sich Tanja Dienstbier über den Erfolg. „Wir hatten gar nicht damit gerechnet, dass es mit dem neuen Pferd schon so gut für uns läuft.“

Das Turnier beim RV Ahaus war die zweite von insgesamt drei Qualifikationsprüfungen für das Endturnier um den M*-Cup, der Anfang Juli in Paderborn entschieden wird. „Zehn Mannschaften schaffen es bis ins Finale. Wir waren bis jetzt zweimal Sieger der zweiten Abteilung. Daher rechnen wir uns gute Chancen aus, in Paderborn an den Start gehen zu können“, so Dienstbier weiter.

Im Einzel ging es bei dem vom RV Ahaus gut organisieren Turnier auch um die Qualifikation zur westdeutschen Meisterschaft der Junioren. Für das Voltigier- und Reitzentrum Schöppingen ging die 18-jährige Stadtlohnerin Chiara Plate in der Einzelkonkurrenz an den Start.

Chiara Plate souverän

Die Stadtlohnerin konnte in der Pflicht ihre Trainingsleistung großteils abrufen. In der Kür überspielte sie zwei leichte Patzer souverän und brachte ihr Programm ausdrucksstark zu Ende. Plate gewann die Prüfung mit deutlichem Abstand. Auch drei Voltigierer der M*-Mannschaft des RV Südlohn-Oeding traten im Einzel an. Sofie Dienstbier belegte Platz zwei hinter Plate. Annika Schulz erreichte den sechsten Rang und Jakob Terbrack musste mit Platz sieben zufrieden sein.

Bei den NW-Einzelvoltigierern gewann Jana Weddewer (RV Ahaus), im Doppel siegten Lina Harpers und Charlotte Hansen vom RV Ahaus.

Anzeige
Anzeige