Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Nick Nolte spielt in Schweigers „Honig im Kopf“-Remake mit

Los Angeles/Berlin. Die Besetzung kann sich wirklich sehen lassen: Für das US-Remake der Tragikomödie „Honig im Kopf“ konnten einige große Hollywood-Schauspieler verpflichtet werden.

Nick Nolte spielt in Schweigers „Honig im Kopf“-Remake mit

Nick Nolte folgt auf Dieter Hallervorden. Foto: Paul Buck/EPA

Der amerikanischen Schauspieler Nick Nolte (77, „Herr der Gezeiten“) soll in der geplanten Neuauflage von Til Schweigers Kinoerfolg „Honig im Kopf“ die Hauptrolle spielen. Das bestätigte Schweigers Management am Mittwoch in Berlin.

In „Honig im Kopf“ spielte einst Dieter Hallervorden den demenzkranken Großvater Amandus, der von seinem Sohn in einem Heim untergebracht werden soll, doch Enkelin Tilda entführt den Opa nach Venedig.

Matt Dillon (54, „L.A. Crash“) ist demnach in der US-Version in der Rolle des Sohnes an Bord. Zuvor hatten in den USA Branchenblätter wie „Variety“ und „Hollywood Reporter“ über die Besetzung berichtet. Til Schweiger übernehme die Regie und die Produktion, ergänzte das Management.

Die Dreharbeiten zu „Honey in the Head“ sollen demnach von Mai an in Deutschland, Italien und Großbritannien stattfinden. 

Die Tragikomödie „Honig im Kopf“, die Ende 2014 ins Kino kam, erreichte in Deutschland mehr als sieben Millionen Kinobesucher. Schweiger hatte den Sohn des Alzheimerkranken gespielt, Regie geführt, am Drehbuch mitgewirkt und mit seiner Firma Barefoot Films die Produktion übernommen.

THEMEN

Anzeige
Anzeige