Niki Lauda bietet für Fluggesellschaft Niki

,

Wien

, 21.12.2017, 15:54 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der österreichische Unternehmer und Ex-Rennfahrer Niki Lauda hat vor Ablauf der Bieterfrist ein Angebot für die insolvente österreichische Air-Berlin-Tochter Niki abgegeben. Es werden auch Angebote weiterer Interessenten erwartet. Der irische Billigflieger Ryanair und das Bieterkonsortium Zeitfracht/Nayak wollen allerdings doch keine Gebote abgeben. Niki mit 21 Flugzeugen sollte eigentlich von Lufthansa übernommen werden, der Konzern zog sein Angebot aber wegen Bedenken der EU-Wettbewerbsbehörde zurück.