Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Alle Artikel zum Thema: Nobelpreise

Nobelpreise

Oslo. Die diesjährigen Nobelpreisträger haben bei Feiern in Oslo und Stockholm ihre Diplome und Medaillen entgegengenommen. Den Friedensnobelpreis bekam in Oslo die internationale Organisation Ican für ihren Einsatz für ein Verbot von Atomwaffen. Ican-Direktorin Beatrice Fihn nahm den Preis in einer sehr emotionalen Zeremonie zusammen mit einer Überlebenden des US-Atombombenangriffs auf Hiroshima entgegen. In Stockholm überreichte König Carl Gustaf den Preisträgern in Medizin, Physik, Chemie, Literatur und Wirtschaftswissenschaft ihre Auszeichnungen.mehr...

Oslo/Stockholm. Sie alle haben auf ihrem Gebiet Herausragendes geleistet. Die Nobelpreisträger 2017 haben ihre Auszeichnungen bekommen. Dabei gab es - nicht nur beim Friedenspreis - auch deutliche politische Worte.mehr...

Oslo/Stockholm. Die diesjährigen Nobelpreisträger nehmen heute ihre Auszeichnungen entgegen. In Oslo bekommt die Anti-Atomwaffen-Kampagne Ican für ihre „bahnbrechenden Bemühungen um ein vertragliches Verbot solcher Waffen“ den Friedensnobelpreis. Im schwedischen Stockholm überreicht König Carl Gustaf am Nachmittag die Auszeichnungen in den Kategorien Medizin, Physik, Chemie, Wirtschaftswissenschaft und Literatur. Die Preise werden traditionell am Todestag des Stifters Alfred Nobel verliehen.mehr...

Stockholm. Für Werke mit starker emotionaler Kraft bekommt Kazuo Ishiguro den Literaturnobelpreis. In seiner Nobelrede erzählt der Brite, wie er seinen Stil entwickelte - und fordert frisches Denken in der Literaturwelt.mehr...

Stockholm. Der US-Musiker reichte seine Vorleseung zum Literaturnobelpreis kurz vor Fristende beim schwedischen Nobelinstitut ein - als Audio-Aufnahme. Dylans etwa halbstündige Preisrede ist bereits im Internet frei nachzulesen und nachzuhören.mehr...

Schlaglichter

01.11.2017

Bob Dylans Nobelpreis-Rede wird Buch

Stockholm. Bob Dylan hat seine Vorlesung zum Literaturnobelpreis nach viel Hickhack im Frühjahr als Tonaufnahme abgeliefert. Jetzt wird daraus ein Buch. Der US-amerikanische Verlag Simon&Schuster hat eine 32-seitige Sonderedition veröffentlicht, auf die das schwedische Nobelinstitut per Twitter hinwies. Von den signierten Büchern sollen laut Verlag nur 100 Exemplare verkauft werden - für den stolzen Preis von umgerechnet 2150 Euro das Stück. Es gibt allerdings auch eine nicht-signierte Edition für rund 17 Dollar.mehr...

Stockholm. Der diesjährige Nobelpreis für Wirtschaft geht an den US-Forscher Richard H. Thaler. Das gab die Königlich-Schwedische Wissenschaftsakademie in Stockholm bekannt. Thaler lehrt derzeit in Chicago. Er wurde für seine Beiträge zur Verhaltensökonomik ausgezeichnet, wie die Jury erläuterte. Dabei geht es etwa um psychologische Faktoren, die hinter wirtschaftlichen Entscheidungen stehen. Verliehen wird der Wirtschafts-Preis trotzdem gemeinsam mit den traditionellen Kategorien Medizin, Physik, Chemie, Literatur und Frieden am 10. Dezember - dem Todestag des Preisstifters.mehr...

Stockholm. Die Königlich-Schwedische Wissenschaftsakademie gibt heute den diesjährigen Nobelpreisträger für Wirtschaft bekannt. Deutsche Forscher könnten nach Einschätzung von Top-Ökonomen dabei wieder einmal leer ausgehen. Sie sehen die Kollegen aus den USA vorn. Der Chef des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung, Marcel Fratzscher, setzt auf die Ökonomin Anne Krueger, die den Nutzen von Globalisierung hinterfrage. Der Präsident des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung, Achim Wambach, plädierte für Paul Milgrom und Robert Wilson wegen deren Theorie von Auktionen.mehr...

Stockholm. Der Nobelpreis für Wirtschaft geht in diesem Jahr an den US-Forscher Richard H. Thaler. Das teilte die Königlich-Schwedische Wissenschaftsakademie in Stockholm mit. Der Wirtschaftspreis gehört - anders als die Auszeichnungen für Medizin, Physik, Chemie, Literatur und Frieden - nicht zu den klassischen Nobelpreisen. Im Testament des schwedischen Industriellen Alfred Nobel taucht er nicht auf. Die schwedische Reichsbank stiftete den Preis erst 1968 im Gedenken an Nobel.mehr...

Stockholm. Der Nobelpreis für Wirtschaft geht in diesem Jahr an den US-Forscher Richard H. Thaler. Das teilte die Königlich-Schwedische Wissenschaftsakademie am Montag in Stockholm mit.mehr...

Stockholm. Laufen wirtschaftliche Prozesse wirklich immer nach „logischen“ und „vernünftigen“ Prinzipien ab? Der Nobelpreisträger dieses Jahres hat genauer hinter die Kulissen geblickt - und erhält dafür die wohl renommierteste Auszeichnung seines Faches.mehr...

Frankfurt/Main. Amerikanische Ökonomen haben schon oft den Wirtschaftsnobelpreis gewonnen. Auch für die diesjährige Verleihung sehen die Chefs deutscher Wirtschaftsinstitute überwiegend US-Forscher vorne. Doch die Meinungen über die Anwärter gehen auseinander.mehr...

Oslo. Es ist ein ungleicher Kampf wie David gegen Goliath. 450 Organisationen und 122 Länder wollen neun Atommächte entwaffnen. Die Chancen stehen schlecht. Aber jetzt gibt es einen Achtungserfolg, der die Goliaths von Trump bis Merkel unter Druck setzt.mehr...

Oslo. Der Friedensnobelpreis 2017 geht an die Internationale Kampagne zur Abschaffung von Atomwaffen (Ican). Ican habe sich bahnbrechend um ein vertragliches Verbot solcher Waffen bemüht, teilte das Norwegische Nobelkomitee mit. Im Folgenden der Wortlaut der Begründung:mehr...

Oslo. Der Friedensnobelpreis für die Internationale Kampagne zur Abschaffung von Atomwaffen setzt ein klares Signal für ein Verbot von Nuklearwaffen - und spricht eine Warnung an die Atommächte aus. „Wir leben in einer Welt, in der das Risiko, dass Atomwaffen zum Einsatz kommen, größer ist als lange Zeit“, sagte die Chefin des norwegischen Nobel-Komitees Berit Reiss-Andersen. „Wir senden Botschaften an alle Staaten, vor allem die mit Atomwaffen.“ Sie seien aufgefordert, ihre Verpflichtungen zum Verzicht auf diese Waffen einzuhalten.mehr...

Genf. Keine 20 Quadratmeter misst das Büro, in dem die Internationalen Kampagne für die Abschaffung von Atomwaffen (Ican) in Genf sitzt. Vier Leute teilen sich die unscheinbaren Räumlichkeiten mit Blick ins Grüne. Größer ist die Zentrale nicht.mehr...

Oslo. Der Friedensnobelpreis 2017 geht an die internationale Kampagne zur atomaren Abrüstung (Ican). Die Organisation erhalte die Auszeichnung für „ihre Arbeit, Aufmerksamkeit auf die katastrophalen humanitären Konsequenzen von Atomwaffen zu lenken“, wie das norwegische Nobelkomitee in Oslo bekanntgab. Ican habe sich bahnbrechend um ein vertragliches Verbot solcher Waffe bemüht. Der Preis für die Ican könnte nach den letzten Atom- und Raketentests ein deutliches Signal nach Nordkorea senden. Und auch in die USA, wo Präsident Donald Trump das Atom-Abkommen mit dem Iran kritisiert.mehr...

Genf. Für Nobelpreissieger ist die Genfer Truppe der Internationalen Kampagne für die Abschaffung von Atomwaffen (Ican) ziemlich hipp: Die Generalsekretärin, die Schwedin Beatrice Fihn, ist erst 34 Jahre alt. Ihr Büro in Genf besteht nur aus vier Leuten, alle unter 35.mehr...

Oslo. Der Friedensnobelpreis 2017 geht an die internationale Kampagne zur atomaren Abrüstung (Ican). Das gab das norwegische Nobelkomitee am Freitag in Oslo bekannt.mehr...

Oslo. Der Friedensnobelpreis 2017 geht an die internationale Kampagne zur atomaren Abrüstung (Ican). Das gab das norwegische Nobelkomitee in Oslo bekannt.mehr...

Oslo. Der Friedensnobelpreis könnte in diesem Jahr politisch hoch brisant werden. Mehrere Experten sehen den Kampf gegen Atomwaffen als zentrales Thema, wenn die Jury in Oslo am Vormittag den Preisträger verkündet. Das könnte nach den letzten Atom- und Raketentests ein deutliches Signal nach Nordkorea senden. Und auch in die USA, wo Präsident Donald Trump das Atom-Abkommen mit dem Iran kritisiert. 2016 hatte Kolumbiens Präsident Juan Manuel Santos den Preis bekommen. Er wurde für sein langes Ringen um ein Ende des mehr als 50 Jahre andauernden Bürgerkriegs in seinem Land ausgezeichnet.mehr...

Oslo. Häufig geht der Nobelpreis an Friedenskämpfer, die international nicht so sehr im Rampenlicht stehen. Man denke an das das Quartett für den nationalen Dialog in Tunesien 2015. Seit 1901 hat die Jury aber auch einige weltberühmte Preisträger gekürt:mehr...

Oslo (dpa) Der Friedensnobelpreis ehrt Kämpfer gegen Atomwaffen. Angesichts von Atom- und Raketentests ist er höchst aktuell. Und er bringt auch die Bundesregierung in die Bredouille.mehr...

Oslo. Der Friedensnobelpreis ehrt Kämpfer gegen Atomwaffen. Angesichts von Atom- und Raketentests ist er höchst aktuell. Und er bringt auch die Bundesregierung in die Bredouille.mehr...

Oslo. In Oslo gibt eine Jury heute den diesjährigen Friedensnobelpreisträger bekannt. 2016 hatte Kolumbiens Präsident Juan Manuel Santos den Preis bekommen, für sein langes Ringen um ein Ende des mehr als 50 Jahre andauernden Bürgerkriegs in seinem Land. In diesem Jahr sind 215 Personen und 103 Organisationen nominiert. Friedensforscher sehen Initiativen gegen Atomwaffen als Favoriten.mehr...

Zur atomaren Abrüstung

06.10.2017

Friedensnobelpreis geht an internationale Kampagne

OSLO Vier Nobelpreise, unter anderem für Physik und Literatur sind bereits vergeben worden. Nun folgte der Friedensnobelpreis. Die Erwartungen dahingehend haben sich bestätigt: Der Friedensnobelpreis ehrt den Kampf gegen Atom-Waffen.mehr...

Stockholm/London. Im Jahr eins nach Bob Dylan macht die Stockholmer Nobel-Jury keine Experimente. Kazuo Ishiguro ist als Literaturnobelpreisträger kaum umstritten. Kann seine Wahl den Ärger um Dylan vergessen machen?mehr...

Buch

05.10.2017

Kazuo Ishiguro im Porträt

London. Er verbindet Erinnerungen an seine Geburtsstadt Nagasaki mit der Hingabe zur Musik und Science-Fiction-Elementen. Jetzt bekommt der britisch-japanische Schriftsteller Kazuo Ishiguro den Literaturnobelpreis.mehr...

Stockholm/London. Im Jahr eins nach Bob Dylan macht die Stockholmer Nobel-Jury keine Experimente. Kazuo Ishiguro ist als Literaturnobelpreisträger kaum umstritten. Kann seine Wahl den Ärger um Dylan vergessen machen?mehr...

Stockholm. Der britisch-japanische Schriftsteller Kazuo Ishiguro bekommt den Literaturnobelpreis. Das teilte die Schwedische Akademie in Stockholm mit. Die Jury aus Schriftstellern, Historikern, Literatur- und Sprachwissenschaftlern wählt den Preisträger aus fünf Kandidaten auf einer Shortlist aus. Im vergangenen Jahr hatte sie völlig überraschend Rockmusiker Bob Dylan für seine poetischen Neuschöpfungen in der amerikanischen Songtradition ausgezeichnet. Der Nobelpreis ist mit umgerechnet rund 940 000 Euro dotiert.mehr...

Stockholm. Wer wird der Nachfolger von Bob Dylan? In den Wettbüros liegt Haruki Murakami vorne. Der Japaner ist schon seit Jahren ein hoch gehandelter Anwärter auf den Literaturnobelpreis.mehr...

Stockholm. In Stockholm gibt eine Jury heute den diesjährigen Literaturnobelpreisträger bekannt. Im vergangenen Jahr hatte überraschend der Musiker Bob Dylan die prestigeträchtige Auszeichnung bekommen. Dylan ließ zwei Wochen lang offen, ob er den Preis annehmen werde, kam nicht zur Verleihung im Dezember und holte ihn erst im Frühjahr in Stockholm ab. Der Nobelpreis ist mit umgerechnet rund 940 000 Euro dotiert und wird traditionell am 10. Dezember, dem Todestag Alfred Nobels, verliehen.mehr...

Stockholm. Am Mittag wird klar sein, wer in diesem Jahr mit dem Literaturnobelpreis ausgezeichnet wird. Im vergangenen Jahr hatte überraschend der Musiker Bob Dylan die prestigeträchtige Auszeichnung bekommen. In den vergangenen Tagen hatten Jurys in Stockholm schon Preisträger in Medizin, Physik und Chemie gekürt. In Oslo wird dann morgen der Friedensnobelpreisträger präsentiert.mehr...

Stockholm. Der Anruf des Nobel-Komitees hat den neuen Chemie-Nobelpreisträger Joachim Frank so überwältigt, dass er sich am Telefon ständig wiederholte. „"Das sind wundervolle Neuigkeiten." Diesen Satz habe ich wieder und wieder gesagt“, berichtete der 77-Jährige nach Verkündung des Preises in Stockholm. Der US-Amerikaner Frank, in Deutschland geboren, bekommt den Preis zusammen mit Jacques Dubochet aus der Schweiz und Richard Henderson aus Großbritannien für die Entwicklung der Kryo-Elektronenmikroskopie. Damit können winzige Moleküle sichtbar gemacht und beobachtet werden.mehr...

Stockholm. Der Nobelpreis für Chemie geht in diesem Jahr an Jacques Dubochet, den gebürtigen Deutschen US-Amerikaner Joachim Frank und Richard Henderson aus Großbritannien für die Entwicklung der Kryo-Elektronenmikroskopie für spezielle Anwendungen. Das teilte die Königlich-Schwedische Akademie der Wissenschaften in Stockholm mit.mehr...

Stockholm. Der Nobelpreis für Chemie geht in diesem Jahr an Jacques Dubochet (Schweiz), des gebürtigen Deutschen Joachim Frank (USA) und Richard Henderson (Großbritannien) für die Entwicklung der Kryo-Elektronenmikroskopie für spezielle Anwendungen. Das teilte die Königlich-Schwedische Akademie der Wissenschaften am Mittwoch in Stockholm mit.mehr...

Jahrzehntelang tüftelten Wissenschaftler an einer Technik, die Biomoleküle im Detail sichtbar macht. Nach und nach stellte sich Erfolg ein. Nun bekommen drei Forscher dafür den Nobelpreis.mehr...

Stockholm. Jahrzehntelang tüftelten Wissenschaftler an einer Technik, die Biomoleküle im Detail sichtbar macht. Nach und nach stellte sich Erfolg ein. Nun bekommen drei Forscher dafür den Nobelpreis.mehr...

Berlin. Wer einmal Jetlag hatte, weiß, wie wichtig die Innere Uhr fürs Wohlbefinden ist. Geht sie falsch, kann das krank machen. Wie der Taktgeber funktioniert, erforschten maßgeblich drei US-Wissenschaftler. Dafür bekommen sie den Nobelpreis für Medizin.mehr...

Stockholm. Heute um 11.45 Uhr wird in Stockholm verkündet, wer in diesem Jahr den Nobelpreis für Chemie erhält. In den vergangenen Tagen hatten die Jurys bereits die Geheimnisse um die Nobelpreise für Medizin und Physik gelüftet. Drei US-Wissenschaftler erhalten die Medizin-Auszeichnung für die Erforschung der inneren Uhr in Pflanzen, Tieren und Menschen. Ebenfalls in die USA geht der Preis für Physik. Drei Forscher haben wichtige Voraussetzungen für den direkten Nachweis von Gravitationswellen im All geschaffen.mehr...

Los Angeles. Barry C. Barish ist heimatverbunden. Geboren 1936 im US-Bundesstaat Nebraska, kam er als Kind nach Kalifornien. In den 50er Jahren begann Barish sein Studium an der University of California in Berkeley.mehr...

Washington. Ligo ist ein sogenanntes Laser-Interferometer-Gravitationswellen-Observatorium, das in den USA speziell für den Nachweis von Gravitationswellen gebaut wurde. Der Detektor besteht aus zwei rechtwinklig zueinander angeordneten Armen, die jeweils vier Kilometer lang schnurgerade am Boden verlaufen.mehr...

Berlin/Stockholm. Das hätte selbst Albert Einstein überrascht: Die von ihm vorhergesagten, winzigen Gravitationswellen können tatsächlich gemessen werden. Das ist 2017 einen Nobelpreis wert. Mehrere Wege führen dabei nach Deutschland.mehr...

Los Angeles. Der frisch gekürte Nobelpreisträger Kip S. Thorne hat so viele Preise gewonnen, dass er sie auf seiner Webseite in unterschiedlichen Kategorien aufführt.mehr...

Hintergründe

03.10.2017

Was sind Gravitationswellen?

Stockholm. Gravitationswellen entstehen insbesondere, wenn große Objekte wie Sterne beschleunigt werden. Die Wellen stauchen und strecken den Raum und gehören zu den spektakulären Vorhersagen von Albert Einsteins Allgemeiner Relativitätstheorie.mehr...

Stockholm. Der Nobelpreis für Physik geht in diesem Jahr an die drei US-Forscher Rainer Weiss, Barry Barish und Kip Thorne für den ersten direkten Nachweis im All entstehender Gravitationswellen. Das teilte die Königlich-Schwedische Akademie der Wissenschaften in Stockholm mit. Den Forscher sei es gelungen, „dass vier Jahrzehnte der Forschung darin mündeten, dass schließlich Gravitationswellen beobachtet werden konnten“, hieß es von den Juroren. Albert Einstein hatte die Gravitationswellen schon vor 100 Jahren mit seiner Relativitätstheorie beschrieben, aber nicht nachgewiesen.mehr...

Stockholm. Der Nobelpreis für Physik geht in diesem Jahr an die drei US-Forscher Rainer Weiss, Barry Barish und Kip Thorne für den ersten direkten Nachweis im All entstehender Gravitationswellen. Das teilte die Königlich-Schwedische Akademie der Wissenschaften in Stockholm mit.mehr...

Stockholm. Der Nobelpreis für Physik geht in diesem Jahr an die drei US-Forscher Rainer Weiss, Barry Barish und Kip Thorne für den ersten direkten Nachweis im All entstehender Gravitationswellen. Das teilte die Königlich-Schwedische Akademie der Wissenschaften am Dienstag in Stockholm mit.mehr...

Stockholm. Der Nachweis von Gravitationswellen ist für die Astronomie revolutionär. Damit könnte man womöglich bald die ersten Sekunden des Urknalls untersuchen - und etliches mehr. Drei US-Forscher bekommen für den Coup nun den Physik-Nobelpreis.mehr...

Stockholm. Eine Jury gibt heute in Stockholm bekannt, wer den Nobelpreis in Physik erhält. Es ist der zweite Tag der Nobelpreiswoche. Gestern hatte die Jury mitgeteilt, dass die Auszeichnung in Medizin in diesem Jahr an die US-Forscher Jeffrey Hall, Michael Rosbash und Michael Young geht - für Arbeiten zur Funktion und Kontrolle der Inneren Uhr. Die Auszeichnungen sind mit je neun Millionen schwedischen Kronen, umgerechnet rund 930 000 Euro, dotiert.mehr...

New York. Gemusterte Krawatten oder Fliegen, buschiger Backenbart, verwuschelte Haare und fast immer ein runder brauner Hut auf dem Kopf: Der frisch gekürte Medizin-Nobelpreisgewinner Jeffrey C. Hall präsentiert sich gerne unkonventionell.mehr...

Berlin. Der diesjährige Medizin-Nobelpreisträger Michael Young (68) hat sich schon sehr früh für Pflanzen und Tiere interessiert. Sein Vater war im Aluminium-Handel tätig, seine Mutter war Sekretärin.mehr...

Berlin. Wer einmal Jetlag hatte, weiß, wie wichtig die Innere Uhr fürs Wohlbefinden ist. Geht sie falsch, kann das krank machen. Wie der Taktgeber funktioniert, erforschten maßgeblich drei US-Wissenschaftler. Dafür bekommen sie den Nobelpreis für Medizin.mehr...

Stockholm. Der Nobelpreis für Medizin geht in diesem Jahr an die drei US-Amerikaner Jeffrey Hall, Michael Rosbash und Michael Young für Arbeiten zur Funktion und Kontrolle der Inneren Uhr. Das teilte das Karolinska-Institut in Stockholm mit. „Jeffrey Hall, Michael Rosbash und Michael Young waren in der Lage, einen Blick ins Innere unserer biologischen Uhr zu werfen und ihre Funktionsweise zu beleuchten“, hieß es von der Nobeljury. „Ihre Entdeckungen erklären, wie Pflanzen, Tiere und Menschen ihren biologischen Rhythmus so anpassen, dass er mit dem Tag-Nacht-Rhythmus der Erde übereinstimmt.“mehr...

Schlaglichter

02.10.2017

Medizin-Nobelpreis an drei US-Forscher

Stockholm. Der Nobelpreis für Medizin geht in diesem Jahr an drei US-Forscher. Jeffrey Hall, Michael Rosbash und Michael Young erhalten ihn für Arbeiten zur Funktion und Kontrolle der Inneren Uhr. Das teilte das Karolinska-Institut in Stockholm mit.mehr...

Eilmeldungen

02.10.2017

Medizin-Nobelpreis an drei US-Forscher

Stockholm. Der Nobelpreis für Medizin geht in diesem Jahr an Jeffrey Hall (USA), Michael Rosbash (USA) und Michael Young (USA) für Arbeiten zur Funktion und Kontrolle der Inneren Uhr. Das teilte das Karolinska-Institut am Montag in Stockholm mit.mehr...

Hintergründe

02.10.2017

Die Medizin-Nobelpreisträger seit 2007

Stockholm. Der Medizin-Nobelpreis wird seit 1901 verliehen. Die erste Auszeichnung ging damals an den deutschen Bakteriologen Emil Adolf von Behring für die Entdeckung der Serumtherapie gegen Diphtherie. Die Preisträger der vergangenen zehn Jahre waren:mehr...

Stockholm (dpa) Wann werden wir müde, wann wachen wir auf: Das steuert unter anderem unsere Innere Uhr. Drei US-Forscher haben über Jahre deren Funktionsweise erforscht. Dafür gibt es nun den Nobelpreis.mehr...

Stockholm. Wann werden wir müde, wann wachen wir auf: Das steuert unter anderem unsere Innere Uhr. Drei US-Forscher haben über Jahre deren Funktionsweise erforscht. Dafür gibt es nun den Nobelpreis.mehr...

Stockholm. In Stockholm startet in dieser Woche die Bekanntgabe der diesjährigen Nobelpreisträger. Heute wird der Preisträger für Medizin verkündet. Morgen und übermorgen geben die Jurys die Preisträger für Physik und Chemie bekannt. Am Freitag wird der Friedensnobelpreisträger in Oslo gekürt. Heute in einer Woche ist dann der Preis für Wirtschaft dran. Wann der Literaturnobelpreis verkündet wird, steht noch nicht fest. Die weltweit wichtigsten Auszeichnungen in ihrem jeweiligen Fachgebiet sind mit je neun Millionen schwedischen Kronen dotiert.mehr...

Stockholm. Das Zocken hat schon begonnen, in wenigen Tagen ist es raus: Wer kriegt den Literaturnobelpreis 2017? Nach Bob Dylan scheint nichts mehr unmöglich. Wagt die altehrwürdige Jury weitere Experimente?mehr...

Stockholm (dpa) Der Alternative Nobelpreis zeichnet die aus, die bei den offiziellen Nobelpreisen oft durchs Raster fallen. Kämpfer für Menschenrechte, Umweltschutz und Frieden mit weniger Lobby.mehr...

Astrid-Lindgren-Gedächtnispreis

04.04.2017

Herberner Autorin geht schon wieder leer aus

HERBERN Der Astrid-Lindgren-Gedächtnispreis gilt als der bedeutendste Preis für Kinderbuchautoren. Die Herbenerin Jutta Richter war schon mehrfach für den Preis nominiert. Doch auch in diesem Jahr hat die Jury nicht sie ausgewählt. Doch für die 61-Jähre war das nicht die letzte Chance auf den renommierten Preis.mehr...

Oslo (dpa) Ende November schrieb Kolumbien Geschichte: Nach über 50 Jahren machten Regierung und Farc den Weg frei für ein Ende des Guerillakrieges. Für seine Rolle in dem Friedensprozess nimmt Präsident Santos nun den Nobelpreis in Empfang.mehr...

Stockholm (dpa) Sie suchen in Trümmern nach Verletzten, kämpfen für die Rechte von Frauen, helfen Flüchtlingen und schreiben gegen einen autoritären Staat an. Für die Gewinner des Alternativen Nobelpreises soll die Auszeichnung eine Ermutigung sein, ihre Arbeit fortzusetzen.mehr...

Bogotá (dpa) Den Nobelpreis hat Präsident Santos schon, jetzt soll auch der Frieden kommen. Nachdem das Abkommen mit den Farc bei einem Referendum abgelehnt wurde, haben die Unterhändler nachverhandelt. Jetzt soll der neue Vertrag rasch umgesetzt werden.mehr...

Stockholm (dpa) Beim Autokauf, im Job, in der Politik: Überall begegnen uns Verträge. Zwei Forscher helfen, die komplizierten Konstruktionen besser zu verstehen. Dafür haben sie den Wirtschafts-Nobelpreis bekommen.mehr...

Frankfurt/Stockholm (dpa) Vor der Verleihung des Wirtschaftsnobelpreises am Montag haben die Chefs deutscher Wirtschaftsforschungsinstitute vor allem US-Forscher auf dem Zettel. Um einen Favoriten gab es im Vorfeld eine Panne.mehr...

Nobelpreis der Medizin

03.10.2016

Müllrecycling in Körperzellen: Japaner ausgezeichnet

Stockholm Er entdeckte, wie die Müllabfuhr der Körperzellen funktioniert. Der Japaner Yoshinori Ohsumi erhält dafür in diesem Jahr den Nobelpreis für Medizin. Forscher hoffen auf Therapien für diverse Krankheiten.mehr...

Stockholm (dpa) Sie riskieren ihr Leben für Kriegsopfer in Syrien, kämpfen für die Rechte von Frauen und Vertriebenen und schreiben unbequeme Wahrheiten auf. Dafür bekommen vier Preisträger den Alternativen Nobelpreis.mehr...

Stockholm Es sollte Erdogan zu denken geben: Der alternative Nobelpreis geht in diesem Jahr unter anderem an die regierungskritische türkische Zeitung "Cumhuriyet". Auch die drei weiteren Preisträger stehen für den Wunsch nach einer besseren Welt.mehr...

Stockholm (dpa) Materie kann nicht nur gasförmig, flüssig oder fest sein. Es gibt auch exotischere Zustände. Entscheidende Theorien dazu haben drei Physiker entwickelt, die dafür nun den Nobelpreis erhalten.mehr...

Oslo (dpa) Der Friedensvertrag zwischen Regierung und Rebellen in Kolumbien ist vorerst gescheitert. Doch Präsident Santos will weiter für den historischen Frieden kämpfen. Dabei soll ein Anruf aus Oslo helfen.mehr...

Drei Physiker ausgezeichnet

04.10.2016

Nobelpreis für Beschreibung exotischer Materiezustände

Stockholm Materie kann nicht nur gasförmig, flüssig oder fest sein. Es gibt auch exotischere Zustände. Entscheidende Theorien dazu haben drei Physiker entwickelt, die dafür nun den Nobelpreis erhalten.mehr...

Hannover (dpa) Am ersten direkten Nachweis von Gravitationswellen waren Wissenschaftler aus Hannover und Potsdam maßgeblich beteiligt. "Jetzt herrscht Aufbruchstimmung", sagt Max-Planck-Direktor Karsten Danzmann. Am 4. Oktober winkt möglicherweise sogar der Nobelpreis.mehr...

Right Livelihood Award 2016

22.09.2016

Alternativer Nobelpreis für syrische Weißhelme

Stockholm Sie riskieren ihr Leben für Kriegsopfer im syrischen Bürgerkrieg - und nun werden sie dafür geehrt: Die syrische Rettungsorganisation Weißhelme erhält in diesem Jahr den Alternativen Nobelpreis. Mit ihr werden drei weitere Vorreiter ausgezeichnet, die für eine freie Presse und die Rechte von Vertriebenen und Frauen kämpfen.mehr...

Oslo (dpa) Der Friedensnobelpreis geht nach Tunesien: Ein Quartett aus vier Organisationen wird für seinen Einsatz für Demokratie geehrt. Der Preis soll dem Land Mut machen - und ein Anstoß für andere sein.mehr...

Einsatz für Demokratie

09.10.2015

Friedensnobelpreis für Tunesisches Quartett

OSLO Das Tunesische Quartett hat den Friedensnobelpreis für den nationalen Dialog erhalten. Das verkündete die norwegische Jury in Oslo. Das Quartett engagierte sich nach dem Arabischen Frühling für eine pluralistische Demokratie und brachte Islamisten und ihre Gegner an einen Tisch.mehr...

Engagierte Weißrussin

08.10.2015

Literaturnobelpreis geht an Swetlana Alexijewitsch

STOCKHOLM Der Nobelpreis für Literatur geht in diesem Jahr an die Weißrussin Swetlana Alexijewitsch (67). Das gab die Schwedische Akademie am Donnerstag in Stockholm bekannt.mehr...

"Fundamentale Erkenntnisse"

07.10.2015

Erbgut-Forscher erhalten Chemie-Nobelpreis

Stockholm Sie suchten, fanden und erhalten für ihre Entdeckung nun den Nobelpreis in Chemie. Drei Forscher, aus Schweden, den USA und der Türkei haben Reperatur-Mechanismen im Erbgut entdeckt. Ihre Forschung hat weitreichende Konsequenzen, unter anderem für Krebspatienten.mehr...

Japan und Kanada

06.10.2015

Physik-Nobelpreis für zwei Teilchenphysiker

Stockholm Der Nobelpreis für Physik geht in diesem Jahr an den Japaner Takaaki Kajita und den Kanadier Arthur McDonald für den Nachweis, dass Neutrinos eine Masse besitzen. In der Physik ist diese Erkenntnis inzwischen eine Selbstverständlichkeit, doch über ein halbes Jahrhundert lang, war die Wissenschaft vom Gegenteil überzeugt.mehr...

Stockholm (dpa) Neue Mittel für den schweren Kampf gegen Tropen-Krankheiten wie Malaria - dafür ist Forschern nun der Medizin-Nobelpreis zuerkannt worden. Experten sehen darin auch eine politische Botschaft.mehr...

Millionen Menschen gerettet

05.10.2015

Medizin-Nobelpreis geht an Parasitenforscher

Stockholm Für schlagkräftige Wirkstoffe gegen Parasiten-Krankheiten wie Malaria erhalten drei Forscher aus China, Japan und Irland den Medizin-Nobelpreis. Die Wissenschaftler haben Millionen Menschenleben vor allem in ärmeren Ländern gerettet.mehr...

Stockholm (dpa) Ein Arzt sorgt für unzählige Flüchtlinge. Eine Inuit-Aktivistin kämpft für ihr Volk - und gegen den Klimawandel. Eine Frau aus Uganda macht sich trotz Morddrohungen für die Rechte von Homosexuellen stark. Dafür bekommen sie den Alternativen Nobelpreis.mehr...

Boston (dpa) Jubiläum einer Kult-Gala: Schon zum 25. Mal sind an der US-Eliteuni Harvard die Ig-Nobelpreise für kuriose Forschungen verliehen worden. Diesmal mit dabei: intensives Küssen und das Wörtchen «hä?».mehr...

Boston Warum pinkeln eigentlich fast alle Säugetiere etwa 21 Sekunden lang? An welcher Stelle des Körpers tut ein Insektenstich am meisten weh? Und kann der marokkanische Sultan Mulai Ismail wirklich 888 Kinder gezeugt haben? Alles abwegige Fragen? Möglicherweise, aber renommierte Wissenschaftler haben sich damit beschäftigt - und sind dafür an der US-Eliteuniversität Harvard mit Ig-Nobelpreisen ausgezeichnet worden.mehr...

Patrick Modiano

16.08.2015

Damit du dich im Viertel nicht verirrst

Wunderbar einfühlsam und berührend kann Patrick Modiano, der im vergangenen Jahr den Literatur-Nobelpreis erhielt, von Verlassenheit und Einsamkeit erzählen. Auch in seinem neuen Roman "Damit du dich im Viertel nicht verirrst" erzählt der französische Autor von einem Mann, Jean Daragane, der zurückgezogenen in seiner Pariser Wohnung lebt.mehr...

London (dpa) Nobelpreis bekommen, zum Ritter geschlagen: Der Brite Tim Hunt ist ein vielfach geehrter Topforscher. Nach Lästereien über Frauen im Labor muss er allerdings jetzt seinen Hut nehmen.mehr...

Oviedo (dpa) Der «spanische Nobelpreis» geht in der Sparte Forschung nach Braunschweig: Die dort arbeitende Biochemikerin Emmanuelle Charpentier gilt als neuer Superstar der Wissenschaft.mehr...

Oslo (dpa) Als jüngste Preisträgerin der Geschichte hat die pakistanische Kinderrechtlerin Malala Yousafzai den Friedensnobelpreis in Oslo bekommen. Sie sei sehr stolz, die erste Pakistani und die erste Jugendliche zu sein, die den Nobelpreis entgegennehme, sagte die 17-Jährige bei der Verleihung.mehr...

Oslo (dpa) Als jüngste Preisträgerin der Geschichte hat die pakistanische Kinderrechtlerin Malala Yousafzai den Friedensnobelpreis in Oslo bekommen. Sie sei sehr stolz, die erste Pakistani und die erste Jugendliche zu sein, die den Nobelpreis entgegennehme, sagte die 17-Jährige bei der Verleihung.mehr...