Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Nordkirchen hat ein neues Gemeindemobil

Finanzierung durch Sponsoren

Nordkirchen hat ein neues Gemeindemobil. Der neue VW-Bus löst den fünf Jahre alten Vorgänger - einen Toyota Hiace - ab. Es sei ein "wichtiger Baustein der Gemeinde", erklärte Bürgermeister Bergmann. Warum ist es so wichtig und wer kann es nutzen?

NORDKIRCHEN

von Von Arndt Brede

, 07.11.2012
Nordkirchen hat ein neues Gemeindemobil

Bürgermeister Dietmar Bergmann (l.) und Mitarbeiterin Melanie Storm (2.v.l.) dankten den Sponsoren (v.l.) Susanne Schrief, Elmar Schulte, Ferdinand Limberg, Lothar Steinhoff, Klaus Steinhoff, Heinz Thygs und Karsten Rethmeier. Es fehlen Michael Bomholt, Christoph Rath und Hans Barten.

Dritte Fahrzeug-Generation
Die Gemeinde Nordkirchen bietet ehrenamtlich Tätigen seit 17 Jahren den Service, das Gemeindemobil auszuleihen und für Vereinsfahrten zu nutzen. Das aktuelle Mobil ist geleast, hat acht Sitzplätze und kann mit einem PKW-Führerschein gefahren werden. Der neue VW-Bus ist mittlerweile das dritte Fahrzeug der Gemeinde Nordkirchen mit diesem Zweck.

Sponsoren
Folgende Sponsoren haben die Finanzierung möglich gemacht: Sparkasse, Volksbank, Landmaschinen Limberg, Mühle Rath, Schuhhaus Bomholt, Auto Steinhoff, Provinzial, Steinhoff-Architekten, Schwanen-Apotheke, Toyota-Autohaus Thygs.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von MLZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Münsterland Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden