Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Nordkirchens größtes Lauftalent: 14-Jährige gewann Volkslauf - ohne Training

OLFEN / NORDKIRCHEN Vor zwei Jahren startete sie einfach mal so ohne Training beim Schlosslauf in Nordkirchen. Annika Klomp feierte ihren ersten Sieg und ging dann zum Training des FC Nordkirchen. Mittlerweile ist sie beim SuS Olfen, weil sie dort bessere Trainingsmöglichkeiten hat. Die 14-Jährige hat Ehrgeiz. Ihr Ziel: die Deutschen Meisterschaften.

von Von Theo Wolters

, 23.10.2007

Dort entwickelte sie sich zu einem der größten Nachwuchstalente des FC Nordkirchen. Sie feierte weitere Siege bei Volksläufen, doch auch auf der Bahn war sie erfolgreich. In diesem Jahr ging sie über 300 Meter bei den westfälischen und westdeutschen Meisterschaften an den Start. Nun möchte sie sich aber weiter verbessern, möchte ihre Bestzeiten von 2,26 Minuten über 800 Meter und 43,84 Sekunden über 300 Meter verbessern. Damit Annika Klomp sich weiter steigern kann, schloss sie sich nun dem SuS Olfen an. "In Olfen habe ich bessere Trainingsmöglichkeiten, da es dort eine starke Laufgruppe gibt", so Annika, die im November 15 Jahre jung wird. Ab Januar wird sie als B-Jugendliche für den SuS Olfen an den Start gehen.

Ihr neuer Trainer Bernhard Bußmann traut ihr durchaus eine Steigerung zu. "Ihre Zeiten sind schon ganz gut. Nun kann sie in einer reinen Laufgruppe trainieren", so der SuS-Vorsitzende. An ihrem Laufstil werde sie aber wohl etwas ändern müssen. Annika hat sich beim FC Nordkirchen sehr wohl gefühlt, doch gab es dort keine gleichaltrigen mit ihren Fähigkeiten.

"Beim SuS habe ich die Möglichkeit in starken Staffeln zu laufen." Denn Annika möchte nicht nur weiter ihre Bestzeiten verbessern, sondern auch bei überregionalen Meisterschaften an den Start gehen. "Ein Start bei den Deutschen wäre schon toll."

Viermal Training in der Gruppe, einmal allein

Doch bevor es so weit ist, steht nun für Annika erst einmal eine Veränderung ihres bisherigen Trainings auf dem Programm. Viermal in der Woche fährt sie nach Olfen, um sich mit den anderen der SuS-Laufgruppe auf die kommenden Wettbewerbe vorzubereiten. "Einmal in der Woche sollen wir zudem auch allein laufen."

Und dies wird Annika dann vor ihrer Haustür im Nordkirchener Schlosspark tun. Und dabei hört sie dann Musik. "Ich habe keine feste Musikrichtung, höre eigentlich alles, was in ist." Die Schülerin des St. Anton-Gymnasiums in Lüdinghausen, sie besucht die neunte Klasse, hat ein weiteres sportliches Hobby, das sie nun aber hinten anstellen wird.

Und noch ein Hobby: Basketball

Sie spielt beim FC Nordkirchen Basketball. Weitere Hobbys hat die bald 15-Jährige nicht. Viel Zeit verbleibt neben Schule und der Leichtathletik nicht mehr. Doch Annika verzichtet gern auf andere Dinge, denn sie möchte auch für den SuS Olfen erfolgreich sein.

Lesen Sie jetzt