Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Oberaden siegt in Kamen - Niederaden unterliegt zu Hause

Kreisliga A UN

OBERADEN/NIEDERADEN SuS Oberaden konnte seine Partie in der Kreisliga A beim Kamener SC souverän mit 4:1 gewinnen. TuS Niederaden hingegen verlor seine Heimpartie gegen Königsborn II mit 0:1. Die Partien im Überblick.

von Von Carina Püntmann und Steven Roch

, 05.04.2010
Oberaden siegt in Kamen - Niederaden unterliegt zu Hause

Kreisliga A UN 2

Kamener SC - SuS Oberaden 1:4 (1:2) - Durch Heerens Remis rückte der SuS wieder näher an den Konkurrenten heran. Der Rückstand beträgt aber noch immer sieben Zähler, bei einer Partie mehr.

Oberaden ging bereits früh in Front. Engin Duman legte aus linker Position quer, wodurch Benjamin Weihrich einlochte (1:0). Kurze Zeit später erhöhte Mike Rothe auf 2:0. Noch vor der Pause flankte Dennis Block auf Duman, der seine Chance nutzte und das Ergebnis auf 3:1 schraubte. Einige Minuten später war es erneut Duman, der auf Vorarbeit von Knepper traf. "Insgesamt war das sehr gut. Wir haben auf Asche gezeigt, dass wir zurecht in der Tabelle oben stehen", lobte Coach Frank Lewandowski.

Thomas Schmidt - Andreas Kallenbach, Andreas Triller, Dennis Block, Dennis Schmidt (58. Johannes Potthof), Mike Rothe, Andre Schmidt, Florian Knepper, Engin Duman (84. Cenk Akyildiz), Benjamin Weihrich, Marcel Lewandowsky (38. Bastian Sudhaus) -

Frank Lewandowski.

0:1 Weihrich (2.), 0:2 Rothe (30.), 1:2 (43.), 1:3 Duman (66.), 1:4 Duman (75.)

Das Team von der Kreisstraße musste eine bittere Niederlage gegen den Tabellenletzten einstecken. Es war ein kampfbetontes Spiel, in dem beide Mannschaften über die gesamte Spielzeit gleichwertig waren. Nach der ersten Hälfte gingen die Teams ohne Tore in die Kabine. Auch nach der Pause sah es lange nach einem Remis aus. Doch eine Viertelstunde vor Ende parierte Keeper Marcel Möller zunächst sensationell einen Freistoß. Doch der Ball landete vor den Füßen des Königsborner Stürmers und dieser vollendete. "Am Ende hat die glücklichere Mannschaft gewonnen", stellte Interimscoach Christian Rixe enttäuscht fest.

Marcel Möller - Khaled Ayoub, Julian Sawatzki (80. Steven Rath), Christian Neus, Dominik Kooke, Juri Buch, Stefano Denaro, Mehmet Oezbay, Dennis Hohlweg (70. Andreas Sawatzki), Kevin Genter, Tanju Lünal -

Christian Rixe.

0:1 (75.)