Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie

Ölpreise geben vor Trumps Iran-Entscheidung nach

Frankfurt.

Die Ölpreise sind vor der mit Spannung erwarteten Entscheidung von US-Präsident Donald Trump zum Atomabkommen mit dem Iran gefallen. Händler sprachen von Gewinnmitnahmen, nachdem die Preise in den vergangenen Tagen kräftig gestiegen waren. Am Montag hatten wichtige Rohölsorten einen dreieinhalbjährigen Höchststand erreicht. Ein Barrel der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Juli kostete am Morgen 75,40 US-Dollar. Das waren 77 Cent weniger als gestern. Der Preis für ein Barrel der US-Sorte West Texas Intermediate zur Lieferung im Juni fiel um 85 Cent auf 69,88 Dollar.

Anzeige
Anzeige