Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Oktoberfest des TV RW: Blau-Weiß bei Rot-Weiß

NIORDKIRCHEN Das Clubheim am Gorbach, das noch durch einen Zeltanbau erweitert wurde, erstrahlte im bayrischen Blau-Weiß und war festlich geschmückt, als der TV RW Nordkirchen den Saisonabschluss mit einem Oktoberfest feierte.

von Von Heinz Krampe

, 26.10.2007
Oktoberfest des TV RW: Blau-Weiß bei Rot-Weiß

Die Aufsteiger des Jahres Horst Volkmann, Willi Könemann, Dieter Gründken, Heiner Bachmann, Dietmar Hill und Nico Steyer (von links) bekamen einen Meter Bier und einen Gutschein.

Dazu konnte der erste Vorsitzende Heiner Bachmann viele Mitglieder und den Bezirksvorsitzenden Jan Bernd Pernhorst begrüßen. Natürlich durfte die Blasmusik nicht fehlen. Mit einer Showeinlage heizten "Die Kaiserlichen" aus Seppenrade, die mit dem Radetzki-Marsch Einzug hielten, die "bayrische Stimmung" an. Deren Leiter Willi Bitter wusste zudem einige Dönekes zu erzählen, die zur Erheiterung beitrugen.

Auch das Essen durch die Clubbewirtung Müller hatten die Organisatoren der Veranstaltung deftig gehalten und bekamen vom Stellvertretenden Vorsitzenden Claus Götsch viel Lob und ein kleines Dankeschön-Geschenk. "Das zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg im Verein sind", stellte Götsch fest. Bei soviel Folklore aus dem Süden Deutschland, durfte die "Obstlerrunde" durch Birgit Kersting nicht fehlen.

Es gab auch einige offizielle Ehrungen. Jugendwart Thomas Dröge zeichnete die Gewinner der Jugendvereinsmeisterschaft aus. Der Vorsitzende Heiner Bachmann sagte Josef Kersting, Horst Volkmann (25 Jahre), Thorsten Haase, Lore Kernberg, Christoph Rath und Andreas Roth (30 Jahre) Dank für die langjährige Treue zum Verein und überreichte neben einer Urkunde ein Handtuch.

Vereinsmeister-Ehrung

Der Reigen der Ehrungen wurde mit der Auszeichnung der Vereinsmeister erweitert. Ein Vertreter des Hospiz Dülmen konnte einen schönen Betrag, der beim Tag der offenen Tür im Sommer als Erlös übrig blieb, entgegen nehmen.

Es gab auch einen Aufstieg in der zurück liegenden Saison zu feiern. Claus Götsch stellte die erfolgreichen Herren 65 vor, die in die Münsterlandliga aufgestiegen sind. Als Lohn bekamen Spielführer Dieter Gründken, Heiner Bachmann, Dietmar Hill, Werner Jungels, Dieter Kalweit, Wilhelm Könemann, Peter Meerkamp, Nico Steyer, Manfred Veit und Horst Volkmann einen Meter Bier und einen Gutschein.

Nach den Ehrungen wurde es dann gemütlich. DJ "Ecki" Prott lud zur ersten Tanzrunde ein.

Lesen Sie jetzt