Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Film über das Internatsleben in Lüdinghausen in den 50er Jahren

Olfonium

OLFEN In einer gemeinsamen Film-Matinee der Senioren Union Olfen und Lüdinghausen sowie des Olfener Kunst- und Kultur-Vereins (Kuk) wird ein Film über das Internatsleben in den 50er Jahren im Lüdinghausener Canisianum gezeigt: „Eine geschlossene Gesellschaft“ von Heinrich Breloer.

08.04.2010
Film über das Internatsleben in Lüdinghausen in den 50er Jahren

Autor und Regisseur Heinrich Breloer.

„Eine geschlossene Gesellschaft“ schildert die Jugendjahre des Regisseurs und Autors Heinrich Breloer am Lüdinghauser Internat Canisianum in den 50er Jahren.

1987 arbeitete Breloer seine damaligen Erlebnisse in dem preisgekrönten Film auf. Breloer gewann heute bundesweit bekannte Schauspieler für die Rollen der Schüler: So wirken unter anderem Ben Becker und Gisela Trowe mit.