Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Im Jahr 2008 erhält Olfen 745 000 Euro weniger vom Land

OLFEN In einer wie fast immer kurzen Sitzung gab der Rat der Stadt Olfen gestern endgültig grünes Licht für die Pläne der Firma Marmor Freitag zum Ausbau ihrer Produktionshalle. Einstimmig befürwortete der Rat eine Erweiterung des entsprechenden Satzungsbereiches in Vinnum.

von Von Matthias Münch

, 24.08.2007

Außerdem nahm der Stadtrat wohlwollend den Finanzzwischenbericht 2007 zur Kenntnis, den Bürgermeister Josef Himmelmann bereits in der Hauptausschusssitzung zwei Tage zuvor erläutert hatte (wir berichteten). Dank einer Haushaltsverbesserung um rund 1,3 Mio. ist die Stadt auf einem guten Weg zur Komplettentschuldung Ende nächsten Jahres. Dass der Bürgermeister trotz dieser guten Zahlen mit Recht auf die Euphoriebremse getreten hat, bestätigte sich jetzt mit der Vorlage des Entwurfs für das Gemeindefinanzierungsgesetz 2008. Dabei teilte NRW-Innenminister Ingo Wolf zwar mit, dass die Kommunen im nächsten Jahr mit insgesamt 650 Mio. mehr als im Jahr 2007 rechnen können (plus zehn Prozent).

Olfen bekommt weniger

Aber Olfen hat nichts davon, im Gegenteil. Wegen der sprudelnden Gewerbesteuereinnahmen 2007 bekommt die Steverstadt im nächsten Jahr voraussichtlich 745 000 weniger vom Land. Das bedeutet einen Rückgang um 13,5 Prozent im Vergleich zu diesem Jahr.

Lesen Sie jetzt