Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Olfener Wünsche für 2008

OLFEN Die Gesundheit steht an erster Stelle, wenn es um die Wünsche der Olfener für das neue Jahr geht. Unsere Zeitung hörte sich in einer Umfrage auf dem Marktplatz nach den Vorstellungen der Steverstädter um.

von Von Kevin Kohues

, 30.12.2007
Olfener Wünsche für 2008

Maria Best und ihr Sohn Hendrik.

Maria Best und ihr Sohn Hendrik wünschen sich vor allem Gesundheit und Glück für ihre Familie. „Ich freue mich auf das Jahr. Mein Hendrik wird drei und daher fange ich nach einer Babypause im März wieder an zu arbeiten“, so Maria Best. Ihr Job spielt auch für Jasmin Madlmaier eine wichtige Rolle. Die angehende Frisörin beendet im Januar ihre Ausbildung und hofft, dass sich anschließend ein Job findet. „Ich werde im Betrieb nicht übernommen und hoffe auf eine andere Anstellung.“

Übergeordnete Ziele

Andrea Wojciechowski-Ernst hingegen liegen auch übergeordnete Ziele am Herzen. „Ich würde mir angesichts der vielen negativen Botschaften in letzter Zeit wünschen, dass sich die jungen Eltern wieder besser um ihre Kinder kümmern. Auch die Jugendämter müssen besser aufpassen, damit sich Fälle von verdursteten und verhungerten Kindern nicht wiederholen.“ Auch in Sachen Klima wünscht sich ein ruhigeres Jahr als es 2007 war. Doch auch Andrea Wojciechowski-Ernst ist natürlich das eigene Wohlergehen wichtig. Genau wie für Bernhard Milewski, der sich vor allem eines wünscht: „Gesund zu bleiben.“

 

Lesen Sie jetzt