Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Otmar Alt setzt mit seiner Kunst ein Zeichen

OLFEN Otmar Alt grüßt Olfen mit einer persönlichen Kalligrafie: Sie hängt neben großformatigen Fotoporträts des Künstlers und Kalligrafien von seinem Namen im Kulturfenster im Hause Concertino auf der Bilholtstraße 23 in Olfen.

von Von Matthias Münch

, 04.03.2008
Otmar Alt setzt mit seiner Kunst ein Zeichen

Ulla und Eugen Zymner präsentieren Porträts und Kalligrafien von und über ihren Künstler-Kollegen Otmar Alt.

Diese Kunstwerke sind dort im März und April zu sehen. Die Kalligrafien stammen von Ulla Zymner. Die Porträts hat Eugen Zymner Otmar Alts Atelier in Hamm aufgenommen.

Fand seinen eigenen Weg

Der Maler, Grafiker, Bildhauer und Designer Otmar Alt gehört zu den bedeutendsten deutschen Künstlern der Gegenwart. Er wurde am 17. Juli 1940 in Wernigerode im Harz ist heute einer der erfolgreichsten deutschen Künstler der Gegenwart. Im Jahr 1960 begann er sein Kunststudium an der Hochschule für Bildende Künste in Berlin und wurde Meisterschüler bei Prof. Hermann Bachmann. Die Kunstszene dieser Zeit wurde vom abstrakten Expressionismus beherrscht. Aus der Abstraktion heraus fand Otmar Alt seinen eigenen Weg.

Schon früh entdeckt man in seinen Bildern zaghaft angedeutete Figuren und Zeichen, die er schließlich mit phantasiereichen Titeln auf neue Bedeutungsebenen hebt (zum Beispiel Baldi der Fröhliche 1965, Bildnis des König Wolke mit seiner grünen Ziege 1966).

Vorliebe für intensive Farben

Zugleich wurde seine Vorliebe für intensive Farben und bald auch für klar definierte Formen und Konturen aus der Tier- und Pflanzenwelt ersichtlich.

"Kunst heißt: Ein Zeichen setzen", sagt Otmar Alt. Eugen und Ulla Zymner setzen mit ihrer kleinen Ausstellung an der Bilholtstraße gleich ein paar künstlerische Zeichen.

Lesen Sie jetzt